• IT-Karriere:
  • Services:

Deutschlandradio: Ogg Vorbis statt Real Media

Ogg Vorbis ergänzt MP3 und WMA

Das Deutschlandradio soll im Internet künftig in höherer Qualität zu hören sein und setzt dazu auf den freien Audio-Codec Ogg Vorbis. Das neue Format ersetzt den bisher gesendeten Real-Media-Stream, der nur noch bis Mitte März 2006 zur Verfügung stehen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab sofort bietet das Deutschlandradio seine Programme auch im Format Ogg Vorbis an, das frei von Patenten ist und kostenlos als Open-Source-Software zur Verfügung steht. Passende Abspielsoftware gibt es kostenlos für alle verbreiteten Betriebssysteme wie Windows, MacOS X und Linux.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Zahoransky AG, Todtnau

Die neuen Ogg-Streams von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur sind in zwei Qualitätsstufen zu empfangen: zum einen mit 56 KBit/s für ISDN-Nutzer und in höherer Qualität mit rund 90 KBit/s für Breitbandnutzer.

Neben Ogg Vorbis bietet das Deutschlandradio aber auch Streams in den Formaten MP3 und WMA an, eingebettet in Flash ist das Programm ebenfalls zu hören.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

loki 01. Mär 2006

Teste dochmal bei: http://www.starfrosch.ch da geht was! Viel Gut. loki von www.reihe3.de

Reiner 27. Feb 2006

Mein DVD Player kann schon längst OGG, mehr Musik auf DVD mit bessere Qulität :-))) cu...

Martin F. 27. Feb 2006

http://www.virginradio.co.uk/thestation/listen/streams.html ca. 160 k Ogg Vorbis :D...

Striker1 27. Feb 2006

Ja aber wenn du nicht weißt wie das geht, dann schon (poste das doch mal!). Ansonsten ist...

oachkatzlschwoaf 27. Feb 2006

"Gerne" ist übertrieben, aber die (Deutschlandradio/Deutschlandfunk) liefern wenigstens...


Folgen Sie uns
       


    •  /