• IT-Karriere:
  • Services:

Mauszeiger-Maus vom Design-Studio Art. Lebedev

Funkmaus "Mus2" sieht aus wie ein Mauszeiger

Das russische Design-Studio "Art. Lebedev" ist schon mit seinen kleinen und großen Bildschirmtastaturen aufgefallen, nun kommt auch noch ein ungewöhnliches Maus-Design hinzu. So ungewöhnlich, dass die Designer sicherheitshalber beschwichtigen, dass die Maus zwar eigenartig aussehe, aber dennoch gut in der Hand liege.

Artikel veröffentlicht am ,

Designmaus Mus2
Designmaus Mus2
Die drahtlose "Mus2 Computer Mouse" ist in ihrer Form einem Mauszeiger nachempfunden, die beiden Maustasten sitzen direkt vorne auf der Pfeilspitze. Eine der wichtigsten Neuerungen der letzten Jahre fehlt ihr leider: das Mausrad. Dafür soll die LED nur dann leuchten, wenn die Energie zur Neige geht. Art. Lebedev zeigt die Maus in schwarzem oder weißem matten Plastik, das sich den Designern zufolge wie dickes Wildleder anfassen soll.

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Axians IKVS GmbH, Münster

Designmaus Mus2
Designmaus Mus2
Die Technik bietet ansonsten keine weiteren Überraschungen: Der Mausempfänger wird per USB angeschlossen, die Funkreichweite beträgt 2 Meter. Der optische Maussensor soll bis zu 2.300 Bilder/s machen und eine Auflösung von 800 dpi haben. Zum Betrieb der Mus2 werden zwei AAA-Akkus oder -Batterien benötigt. Wird die Maus nicht bewegt, schaltet sie in den Stromsparmodus.

Das Design basiert auf einem Konzept, das Artemy Lebedev und sein Team bereits 2005 entwickelten. Art. Lebedev scheint die Maus, wie auch seine Tastaturen, selbst verkaufen zu wollen, bietet seine Designs aber interessierten Herstellern an. Nachahmungen aus Asien dürften aber jeweils nicht lange auf sich warten lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. (-28%) 17,99€
  4. 53,99€

Damien 29. Nov 2006

Die Optimus kommt ja nächstes Jahr. Kostet ja auch nicht wirklich viel, wie man auf der...

~The Judge~ 28. Feb 2006

Ich nehme an es geht um die Anspielung auf Apple und seine Jünger. Ganz unrecht hat der...

ernstl. 28. Feb 2006

Hallo, IT-Profis! Ich habe für euch eine ganz neue Maus entworfen: Die NULL-Maus&#8482...

ZakMcK 27. Feb 2006

Also ich benutze regelmäßig alle acht Tasten. Mußt sie halt nur sinnvoll belegen, wie zB...

Kartoffelschnaps 27. Feb 2006

Vielleicht sollte ich aus den ganzen Golem-Artikeln lernen und mir diese vollkommen...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

    •  /