Abo
  • Services:

Sitestat 5 setzt auf AJAX

Webanalyse von Nedstat in neuer Version

Nedstat hat seiner Webanalyse-Software Sitestat in der neuen Version 5 eine komplett neue Bedienoberfläche spendiert. Dies folgt dem aktuellen AJAX-Trend. Darüber hinaus verspricht Nedstat über 50 Produktverbesserungen und eine um 50 Prozent höhere Leistung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Sitestat-Generation soll vor allem dann ihre Stärken ausspielen können, wenn Verantwortliche unterschiedlichster Bereiche und Ebenen Zugriff aus unterschiedlichen Perspektiven auf die Daten benötigen. Reports sollen sich mit nur wenigen Klicks erstellen lassen. Der Vergleich von Daten unterschiedlicher Zeiträume ist auf einen Blick möglich, so der Hersteller.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. SoftProject GmbH, Ettlingen

Sitestat 5 wartet zudem mit einem offenen Application Program Interface (API) auf, was eine Zusammenarbeit mit Daten anderer Werkzeuge und Anwendungen ermöglichen soll.

Angaben zu Konditionen und Preisen für die Webanalyse macht Nedstat nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 2,99€

flow 28. Nov 2006

das schlimme ist ja, er meint das völlig ernst wie man an seiner webseite sehen kann

JanD 28. Feb 2006

Ja, das ist schade. Aber je mehr AJAX in die Websites einzug findet, umso mehr werden die...

nix 27. Feb 2006

eben eben... wenn mal ein anführungszeichen oder & falsch ist okay aber das ist doch...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /