Schnelle Speicherkarten mit hohen Kapazitäten

4-GByte-CompactFlash mit 133facher Lesegeschwindigkeit

Auf der PMA 2006 (Photo Marketing Association Show) stellen auch die Speicherkartenhersteller immer schnellere und mit mehr Kapazität ausgestattete Flash-Speicher in allen möglichen Formfaktoren vor. Pretec hat beispielsweise eine CompactFlash-Karte mit 133facher Lesegeschwindigkeit und einer Kapazität von 4 GByte vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Pretecs CF-Card arbeitet nach Herstellerangaben mit Bandbreiten von 20 MByte/s beim Lesen und 14 MByte/s beim Schreiben von Daten. Der 133fache Wert entsteht aus der Tatsache, dass die einfache Übertragungsgeschwindigkeit 150 KByte/s entspricht. Die Karte ist ATA/True-IDE-kompatibel und arbeitet sowohl mit 5 Volt als auch mit 3,3 Volt Versorgungsspannung.

Die Auslieferung von Pretecs 133x CF Card soll ab März 2006 beginnen. Einen Preis teilte das Unternehmen noch nicht mit.

SanDisk stellt hingegen eine 8-Gigabyte-CompactFlash-Karte vor. Dazu kommt noch eine SanDisk-Ultra-III-SD-Karte mit 2 GByte Kapazität, die wie die CF-Karte mit Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von mindestens 20 MByte/Sekunde aufwarten kann. Außerdem präsentierte SanDisk einen Memory Stick Pro Duo mit 2 GByte und einer Lese- und Schreibgeschwindigkeit von 18 MByte/Sekunde.

Die ebenfalls neue SanDisk-Ultra-II-SD-Karte mit 2 GByte ist etwas langsamer: Sie ist mit 9 MByte pro Sekunde beschreib- und mit 10 MBytes pro Sekunde lesbar. Dafür ist sie mit 135,- US-Dollar deutlich günstiger.

Das CF-Modell von SanDisk soll für 560,- US-Dollar erscheinen. Der Extreme III Memory Stick PRO Duo soll 420,- US-Dollar kosten. Für die 2-GByte-SD-Karte werden 200,- US-Dollar verlangt.

Alle Speicherkarten sollen in den USA ab März 2006 erhältlich sein - bis auf die SanDisk Ultra II SD mit 2 GByte - sie soll erst im Juni 2006 ihr Debüt haben.

Auch Sony selbst hat eine 4-GByte-Version des Memory Stick Pro Duo angekündigt - die Lese- und Schreibgeschwindigkeit soll 15 MByte pro Sekunde betragen. Das Speicherstäbchen soll ab Juli 2006 für 250,- US-Dollar auf dem Markt erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /