Abo
  • Services:

3Dlabs: Neuausrichtung auf Handheld-Grafikchips

Creative sieht schwindenden Profi-Workstation-Markt

Der von Creative übernommene 3D-Hardware-Hersteller 3Dlabs soll sich künftig der Entwicklung von Grafikchips für mobile Endgeräte wie Smartphones und PDAs widmen. Creative zufolge ist der Markt für Workstation-Grafikkarten rückläufig, was die Entscheidung für die Neuausrichtung erklärt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Wechsel vom Hersteller von 3D-Grafikchips und -karten für PC-basierte Profi-Workstations hin zum Mobil-Grafikchip-Entwickler soll nicht von heute auf morgen erfolgen, so Creative. Zwar überlässt man damit ATI und Nvidia den Workstation-Markt, greift sie - und die anderen aufstrebenden Mobil-Grafikchip-Entwickler - aber im Smartphone- und PDA-Bereich an. Hier haben Hersteller mit interessanten Produkten noch deutlich größere Chancen, sich einen Teil vom Markt zu erobern. Viele von ATIs und NVidias Konkurrenten - etwa Bitboys und Videologic - haben vor langem einen ähnlichen Schritt vollzogen.

An 3Dlabs geht die Strategieänderung nicht spurlos vorüber - 100 Mitarbeiter verlieren ihren Job. Da erfahrene 3D-Chip-Ingenieure recht gefragt sind, würde es nicht überraschen, wenn einige 3Dlabs-Mitarbeiter in Zukunft für ATI oder Nvidia entwickeln. Creative will sich die Restrukturierung im laufenden Fiskaljahr 9 Millionen US-Dollar kosten lassen und rechnet mit Abschreibungen in Höhe von 25 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

nicoledus 25. Feb 2006

oder es kommt wieder eine kleine bude und bringt einen neunen chip mit genialen algos...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /