• IT-Karriere:
  • Services:

Anrufe auf dem Handy sollen billiger werden

Bericht: Bundesnetzagentur droht Mobilfunkern mit Regulierung

Gespräche vom Festnetz sind deutlich teurer als umgekehrt. Das will die Bundesnetzagentur ändern und die Interconnection-Gebühren für T-Mobile und Vodafone auf unter 10 Cent pro Minute drücken, berichtet die FAZ. Auch die kleineren Anbieter E-Plus und O2 sollen ihre Preise senken, dürfen aber teurer sein als die beiden großen Konkurrenten.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit erhalten T-Mobile und Vodafone 11 Cent pro Minute für Gespräche in die eigenen Mobilfunknetzte, bei E-Plus und O2 sind es 12,4 Cent je Minute. Da jeder Mobilfunkanbieter in seinem Netz aber Monopolist sei, stehe eine Regulierung im Mobilfunkbereich vor der Tür, so die FAZ. Auch von europäischer Seite gibt es Bestrebungen in diese Richtung.

Mit welchen Mitteln die Bundesnetzagentur die Senkung der Interconnection-Gebühren durchsetzen wird, ist noch offen. Gegenüber der FAZ machte Chef-Regulierer Matthias Kurth deutlich, dass ihm eine rasche Verhandlungslösung am liebsten wäre, um aufwendige Verfahren zu vermeiden. Sollten die Anbieter ihre Gebühren freiwillig und deutlich senken, könnte auf einen regulatorischen Eingriff verzichtet werden. Viel Zeit bleibt nicht, Kurth drängt auf ein Ergebnis noch in diesem Winter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

cfgjxf 05. Apr 2006

Es geht darum, daß innerhalb des Netztes keine anderer Anbieter funken kann. Also ist er...

Handykostenvera... 24. Feb 2006

Nur so setz sich das Handy als Festnetzersatz durch - falls das wirklich gewünscht...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series S ausgepackt

Wir packen beide Konsolen aus und zeigen den Lieferumfang.

Xbox Series S ausgepackt Video aufrufen
Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

    •  /