Abo
  • Services:

Anzug-Tuning - Krawatte mit iPod-Fach

iPod-Krawatte nimmt alternativ Handy oder Smartphone auf

Herren-Anzüge verfügen in der Regel über ausreichend viele Taschen, um MP3-Player, Handy oder Smartphone bei sich tragen zu können, sofern man dazu ein Jackett trägt. Ohne Jackett werden die Taschen zur Unterbringung technischer Geräte aber schon bald knapp. Hier will eine Krawatte Abhilfe schaffen, die mit einem Fach für MP3-Player, Handy oder Smartphone bestückt ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Commuter Tie
Commuter Tie
Die als "Commuter Tie" bezeichnete Krawatte besitzt auf der Rückseite ein Fach, wo ein iPod nano Platz finden soll. Alternativ können auch andere MP3-Player, ein Handy oder Smartphone dort untergebracht werden, sofern diese nicht breiter als die 4 cm vom iPod nano sind. Zudem sollen Ohr- oder Kopfhörerkabel so geführt werden können, dass sie nicht störend auffallen.

Die aus Seide bestehende Krawatte wird von dem Londoner Modehaus Thomas Pink in einer Limited Edition angeboten, die man etwa über die Webseite des Herstellers zum Preis von 85,- Euro in den Farben Blau, Rot oder Rosa bestellen kann.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 39,99€ statt 59,99€

Lala 26. Feb 2006

Wozu braucht man Toilettenpapier? Es geht auch ohne...

Schubidu 26. Feb 2006

Wozu Anschlüsse. Daten kann man auch per Funk übertragen und Energie kann der Mensch...

joker5 25. Feb 2006

Ist noch die Frage, wer sich da was ausbeist. Auf jeden Fall Wasser auf die Mühlen für...

was? 25. Feb 2006

habt ihr keine hosentaschen oder was? oder was ist so falsch daran, seinen ipod (oder...

:-) 25. Feb 2006

Selbst der Golf fährt mit Benz_in


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    •  /