HP baut Dominanz im Druckermarkt aus

Marktanteil bei Einzelblattdruckern klettert auf 49 Prozent

Der weltweite Markt für Einzelblattdrucker wuchs im letzten Jahr um 18,6 Prozent und hat ein Volumen von 21,4 Millionen Einheiten erreicht, so die Marktforscher von Gartner. HP konnte dabei seinen Marktanteil leicht ausbauen und dominiert das Marktsegment deutlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 3,1 Millionen verkaufte Drucker 2005 drucken farbig, was einem Zuwachs von 44,3 Prozent entspricht. Auch der Verkauf von Monochrom-Druckern konnte aber zulegen, um rund 15,1 Prozent auf 18,4 Millionen Einheiten. Vor allem im Bereich kleiner und mittlerer Unternehmen spielten diese Geräte eine Rolle.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
  2. Team Lead Software Development (m/f/d)
    ALLPLAN GmbH, München
Detailsuche

Dabei lieferten sich die Anbieter einen aggressiven Preiswettbewerb, so dass der Durchschnittspreis pro Gerät 2005 gegenüber 2004 um 21 Prozent sank.

Die Nummer 1 im weltweiten Druckermarkt ist weiterhin HP, rund 49 Prozent aller Drucker weltweit stammten 2005 von dem Unternehmen. Mit 10,5 Millionen verkauften Geräten konnte HP seinen Marktanteil sogar leicht steigern.

Deutlich abgeschlagen folgt auf Platz 2 Samsung mit einem Marktanteil von 8,7 Prozent. Das Unternehmen musste gegenüber 2004 Marktanteile einbüßen. Auf den weiteren Plätzen folgen Lexmark (5,9 Proeznt), Brother (5,5 Prozent) und Canon (5,4 Prozent).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bruder 27. Feb 2006

Ich habe den gleichen und bin auch sehr zufrieden. Liegt das mit dem gewelltem Papier...

MaxFM 26. Feb 2006

Es mag sein, das HP die meisten Drucker verkauft. Allerdings kamen in der Vergangenheit...

Bernd123 25. Feb 2006

Ihr beiden seit ja süß ;-))

PT2066.7 24. Feb 2006

Mich persönlich dauert es etwas, das Canon einen so kleinen Marktanteil hat. Die letzten...

PeterP2 24. Feb 2006

Aber wenn man nur auf den privaten Enduserbereich abzielt ist es egal. Für kleinere...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon, Apple, Google
Die EU macht ernst mit der Plattformregulierung

Die stärkere Regulierung von großen IT-Plattformen rückt näher. Die EU-Mitgliedstaaten unterstützen weitgehend die Pläne der EU-Kommission.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Amazon, Apple, Google: Die EU macht ernst mit der Plattformregulierung
Artikel
  1. .Net, Games, Displayport: Gute und kostenlose PC-Spiele bei Amazon Prime
    .Net, Games, Displayport
    Gute und kostenlose PC-Spiele bei Amazon Prime

    Sonst noch was? Was am 28. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
    S9U fürs Homeoffice
    Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

    Der S9U ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

  3. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt stammt aus Japan.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • Acer 27" FHD 165Hz 191,59€ • PS5 Digital + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Switch OLED + Metroid Dread 399€ • Kingston 1TB PCIe 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA 82,90€) [Werbung]
    •  /