Abo
  • Services:
Anzeige

Österreichische Skype-Alternative JaJah mit US-Beteiligung

Sequoia Capital steigt beim VoIP-Anbieter JaJah ein

Beim österreichischen VoIP-Anbieter JaJah dürften die Sektkorken geknallt haben - das US-Venture-Capital-Unternehmen Sequoia Capital hat eine Beteiligung an dem Unternehmen erworben. JaJah ist damit das erste europäische Unternehmen, an dem sich der IT-Investor beteiligt. Die Investmentsumme wurde nicht mitgeteilt.

JaJah bietet eine webaktivierte Telefonielösung an, bei der man im Gegensatz zu Skype und Co. keine Software herunterladen bzw. installieren muss. Auch ein Headset ist nicht nötig - telefoniert wird mit dem normalen Festnetztelefon.

Anzeige

Das System ist für den Anwender denkbar einfach - auf der Website von JaJah befinden sich lediglich zwei Texteingabefelder, in die die eigene Telefonnummer und die des gewünschten Gesprächsteilnehmers eingetragen werden müssen.

Nach dem Abschicken des Formulars klingelt zunächst das eigene Telefon und daraufhin wird die Verbindung mit dem Gesprächspartner hergestellt. Der Rechner muss für das Gespräch nicht einmal eingeschaltet bleiben. Die ersten 5 Minuten des Gesprächs sind bei Festnetznummern derzeit kostenlos, danach muss man sich registrieren.

Von Zeit zu Zeit wird eine Rechnung gestellt, die mit der Kreditkarte beglichen werden muss - andere Bezahlverfahren werden derzeit erst eingerichtet. JaJah funktioniert mit jedem Telefon, egal ob Festnetzanschluss oder Mobiltelefon.

Die Tarife sind nach Stichproben sehr günstig - der Anruf nach China kostet rund 3 Cent pro Minute, nach Frankreich rund 2 Cent, in die Dominikanische Republik ca. 12 Cent, in die USA rund 2 Cent und nach Australien ca. 2,6 Cent, wobei jeweils noch nach Festnetz- und Mobilfunkzielnummern und teilweise nach Regionen innerhalb der Länder unterschieden wird. Eine Tarifabfrage steht online zur Verfügung.

Mit dem Einstieg von Sequoia Capital wurde die JaJah Inc. gegründet und der Firmensitz nach Silicon Valley verlegt. "JaJah verfolgt eine globale Unternehmensstrategie, in Österreich hat es an visionären Partnern im Bankwesen gefehlt", kritisiert Roman Scharf, JaJah-Gründer. "Wir beziehen demnächst das ehemalige Google Office und sehen das als gutes Omen", ergänzte Daniel Mattes, ebenfalls JaJah-Gründer.

Die Unternehmen, an denen Sequoia Capital Beteiligungen hält, repräsentieren über zehn Prozent des NASDAQ-Gesamtwertes, teilte das Unternehmen mit.


eye home zur Startseite
Walter P. 10. Nov 2009

Das gesamte jajah System ist eine einzige Katastrophe; es ist nicht möglich, dem Verein...

super 15. Aug 2006

Weiß eigentlich jemand, ob die den Jajah-Backbone nutzen? Nettes Feature bei GoYellow...

wablo 26. Feb 2006

na, ein wenig am Thema des Vorposters dabei?

venom 24. Feb 2006

...Eckardt, komm mal snell innen Keller, ich gloob die Russen sind da :)

Georg Bez 24. Feb 2006

Wieder so eine Idee die man die ganze Zeit vor den Augen hatte und nicht selbst darauf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. UTILITY PARTNERS Online GmbH, Essen
  2. über Hays AG, Region Rhein- Neckar
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. (-8%) 45,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  2. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  3. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden

  4. IBM AC922

    In Deep Learning schlägt der Power9 die X86-Konkurrenz

  5. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an

  6. 2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer

    Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  7. Super Mario

    Computerspiele könnten vor Demenz schützen

  8. Playstation VR

    Weniger als drei Prozent der PS4-Besitzer haben das Headset

  9. Cryptokitties

    Mein Leben als Kryptokatzenzüchter

  10. Uniti One

    Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

Berlin: Verfassungsschutz hat Lizenz zur Gesichtserkennung
Berlin
Verfassungsschutz hat Lizenz zur Gesichtserkennung
  1. Finnairs Gesichtsscanner ausprobiert Boarden mit einem Blick in die Kamera

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

  1. Re: Das Problem ist halt...

    0IO1 | 14:23

  2. Re: Ist das wirklich so schwer zu begreifen?

    KnutRider | 14:23

  3. Re: Finde Fernsehen abartig öde...

    nachgefragt | 14:23

  4. Re: So ein Käse!

    teenriot* | 14:20

  5. Re: Kfz-Steuer

    AllDayPiano | 14:20


  1. 13:30

  2. 13:10

  3. 13:03

  4. 12:50

  5. 12:30

  6. 12:12

  7. 12:11

  8. 11:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel