Abo
  • Services:
Anzeige

Google Page Creator: Einfach und schnell Webseiten erstellen

Webseiten lassen sich mit AJAX-Anwendung direkt bei Google unterbringen

Mit der Beta des neu gestarteten Dienstes Page Creator ermöglicht es Google dem Anwender, sich auf einfache Art und Weise eine eigene Website zu erstellen und diese auch gleich bei Google unterzubringen. Ein Googlemail-Konto vorausgesetzt hat der Anwender bis zu 100 MByte Webspace, um seine Webpräsenz zu publizieren.

Designauswahl
Designauswahl
Der Anwender kann beim Erstellen seiner ersten Website im Page Creator aus über 30 Designvorlagen wählen und diese auch später noch mit wenigen Mausklicks ändern. Zudem lässt sich aus vier Layoutvorgaben wählen, mit denen sich die Inhalte in unterschiedliche Bereiche einteilen lassen. Über die Pagemanager genannte Funktion lassen sich die einzelnen Seiten bequem verwalten und auch Dateien hochladen, um sie beispielsweise später in die Website zu integrieren.

Anzeige

Rückgängig- und Wiederherstellen-Funktionen gehören ebenso zum Funktionsumfang der AJAX-Applikation wie eine automatische Speicherfunktion und verschiedene Werkzeuge zur Manipulation der Website.

Page Manager
Page Manager
Das Layout selbst kommt vollständig ohne Tabellen aus, so dass auch Text-Browser, Braille-Zeilen (Lesegeräte für Blinde) oder mobile Geräte die Seiten gut anzeigen dürften. Selbst die Mac-Version des mittlerweile eingestellten Internet Explorers zeigt die Inhalte in annehmbarer Qualität an. Das Brower-Urgestein Netscape 4 sollte man jedoch nicht nutzen, um sich die Seiten anzuschauen.

Editor (IE7b2)
Editor (IE7b2)
Wer sich mit HTML ein wenig auskennt, kann auch selbst Hand an den Code anlegen. In diesem Punkt gibt es keine Vorgaben, der Anwender hat alle Freiheiten, auch das Einbinden von CSS-Regeln in HTML-Tags stellt kein Problem dar. Hier funktioniert jedoch die Maus zumindest unter Firefox noch nicht so recht. Seitens Google findet jedoch keine Kontrolle statt, ob der Code auch korrekt ist.

Eine interessante Funktion an der manuellen Manipulierbarkeit des HTML-Codes ist der Umstand, dass der Anwender nur die Teile des Codes zu Gesicht bekommt, die er auch auswählt. Selektiert man beispielsweise die Sidebar in dem Editor, wird einem anschließend nur der Code dieser Sidebar vorgesetzt. Mit den restlichen Code-Teilen muss sich der Anwender also nicht abfinden.

Google Page Creator: Einfach und schnell Webseiten erstellen 

eye home zur Startseite
millandra 21. Feb 2007

gibt es jetzt etwa zu Notepad eine Alternative um Webseiten zu schreiben ?! Fragen über...

fsdfs 24. Feb 2006

Leb weiter in deiner Traumwelt. ...und Kreditkartenunternehmen verdienen ihr Geld durch...

JanD 24. Feb 2006

lol, das hab ich jetzt eigentlich gar nicht vermisst. http://www.ajax-community.de

googler 23. Feb 2006

tja die blöde titelleiste ;)

JanD 23. Feb 2006

Habe das ganze mal ausprobiert. Dank der vielen Ajax-Funktionen kann man damit wirklich...


hirnrinde.de - was in unseren Köpfen herumspukt... / 24. Feb 2006

Webmasterfind Blog / 23. Feb 2006

Google Pages

Blog Age / 23. Feb 2006

Google launcht 'Google Pages'



Anzeige

Stellenmarkt
  1. L'TUR Tourismus AG, Baden-Baden
  2. Bosch Energy and Building Solutions GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. prevero AG, München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,90€ + 7,98€ Versand (Vergleichspreis 269€)
  2. ab 179,99€
  3. 499€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Vodafone Cable in Berlin Verbindungsabbrüche

    SzSch | 03:03

  2. Re: History repeats itself

    Seitan-Sushi-Fan | 03:00

  3. Re: Wie viel muss sich die dubiose "Antiviren...

    bombinho | 02:28

  4. Re: Apple könnte das iPhone auch pünktlich...

    Pjörn | 02:05

  5. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Pjörn | 01:37


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel