Abo
  • IT-Karriere:

Google Page Creator: Einfach und schnell Webseiten erstellen

Seiteneinstellungen
Seiteneinstellungen
Noch befindet sich Google Page Creator im Beta-Stadium, daher sollte man nicht zu viel erwarten. Einige Funktionen erwiesen sich bei ersten Tests noch als fehlerhaft. So ließ sich die Testwebseite von Golem.de nicht immer aufrufen, häufig kam es zu einer 404-Meldung, so dass die Seite nicht erschien. Möglicherweise hängt dies mit ersten Lastproblemen zusammen, da der Dienst ganz frisch ist.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Thalheim GmbH, Stollberg, Sachsen bei Ansbach
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Seitenansicht (Netscape)
Seitenansicht (Netscape)
Nichtsdestotrotz ist der erste Eindruck gut, Webseiten lassen sich tatsächlich auf einfache Art und Weise erstellen. Sicherlich ist die Funktion nicht vergleichbar mit der eines echten HTML-Editors wie etwa NVU oder gar einem Content Management System wie Wordpress oder Drupal. Dafür muss man sich nicht in derartige Programme einarbeiten und mit den wenigen Eigenarten vom Google Page Creator kommt man vermutlich schnell zurecht. Die Ergebnisse sind in jedem Falle ansehnlich.

Googles Programm lenkt den Anwender in die richtige Richtung, so dürften die meisten Nutzer von Überschriften (Headings) Gebrauch machen, die korrekt in

<h1>

bis

<h3>

in XHTML umgesetzt werden, statt normalen Text einfach zu vergrößern und fett zu machen.

Codeansicht
Codeansicht
Google Page Creator produziert vergleichsweise guten und vor allem tabellenlosen Code, der Hinweise darauf gibt, dass die Endversion möglicherweise strikten XHTML-Code ausgeben wird. Trotz einiger XHTML-Deklarationen findet sich im Code jedoch noch immer das ein oder andere veraltete font- oder i-Tag, um Schriftenstile zu manipulieren. Einer einfachen Validierung mit validator.w3.org hält das Ergebnis dementsprechend nicht Stand. Derartige Fehler bis zum Ende der Betaphase auszumerzen sollte jedoch kein Problem darstellen.

Google Page Creator erfordert ein Googlemail-Konto. Der von Golem.de durchgeführte Test wurde hauptsächlich mit Firefox durchgeführt, ein kurzer Test mit dem Internet Explorer 7 (Beta 2) gelang jedoch auch.

 Google Page Creator: Einfach und schnell Webseiten erstellen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  2. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)
  3. 33,95€

millandra 21. Feb 2007

gibt es jetzt etwa zu Notepad eine Alternative um Webseiten zu schreiben ?! Fragen über...

fsdfs 24. Feb 2006

Leb weiter in deiner Traumwelt. ...und Kreditkartenunternehmen verdienen ihr Geld durch...

JanD 24. Feb 2006

lol, das hab ich jetzt eigentlich gar nicht vermisst. http://www.ajax-community.de

googler 23. Feb 2006

tja die blöde titelleiste ;)

JanD 23. Feb 2006

Habe das ganze mal ausprobiert. Dank der vielen Ajax-Funktionen kann man damit wirklich...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /