• IT-Karriere:
  • Services:

OpenSER - AVM unterstützt freien SIP-Server

Übertragungsqualität von Internet-Telefonie in Echtzeit überwachen

AVM will die Qualitätssicherung bei Voice over IP weiter ausbauen und dazu künftig auch die "SIP Express Router" (SER) des Open-Source-Projektes OpenSER einbeziehen. Als ersten Schritt der Zusammenarbeit hat der Berliner Hersteller von Netzwerk-Hardware dem OpenSER-Projekt Quellcode-Bestandteile unter GPL-Lizenz bereitgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Künftig sollen VoIP-Endgeräte wie die FRITZ!Box von AVM am Ende jedes Internet-Telefonates "qualitätscharakterisierende Werte" an den vermittelnden SIP-Server übermitteln, in diesem Fall an den SIP Express Router des OpenSER-Projektes. Die Qualitätsmessung von Werten wie Delay, Jitter und Packet Loss Rate soll damit nicht mehr auf Stichproben beschränkt sein.

Stellenmarkt
  1. MRH Trowe, München, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Alsfeld
  2. Limbach Gruppe SE, Heidelberg

Auf VoIP-Anbieterseite soll damit in Echtzeit ein präzises Bild der Netzqualität gewonnen werden können, so AVM. Dank der Flexibilität der VoIP/SIP-Architektur sei eine Integration der QoS-Monitoring-Funktionen zudem ohne Infrastrukturänderungen möglich.

"Diese AVM-Initiative ist ein wichtiger Vorstoß, um die Sprachqualität über den ganzen Verbindungsweg zu kontrollieren und zu verbessern. Mit dem SIP Proxy von OpenSER können die QoS-Informationen, die von den AVM-Endgeräten geliefert werden, sehr leicht protokolliert und ausgewertet werden, da der SIP Proxy eine höchst flexible Anpassung der Statistik-Funktionen erlaubt", so Adrian Georgescu, Gründer der AG Projects und Mitglied des OpenSER-Projekts.

Beim OpenSER-Projekt hofft man darauf, dass weitere SIP-Gerätehersteller diesen Weg gehen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)

Angsthaber 03. Mär 2006

Es kommt - so denke ich - immer drauf an, wer welche Daten sammelt. Bei Deinem Beispiel...


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
    •  /