Abo
  • Services:
Anzeige

Foneros für ein kostenloses Internet

Dabei ist die Router-Software, die die "Bills" und "Linus" verwaltet, derzeit nicht gerade massentauglich. Sie läuft nur auf dem Linux-basierten Linksys-Router WRT54G. Deshalb vertreibt Varsavsky die Geräte für Fon-Nutzer im Moment für 25,- Euro, er selbst zahlt beim Hersteller fast doppelt so viel. "Wir fanden, 25 Euro ist ein hübscher Preis".

In einigen Monaten soll die Software auch auf anderen Geräten laufen. Dann hofft Varsavsky, die Ausgaben für die Subventionen der Geräte reduzieren zu können. Er kann die Google-Millionen also erst einmal gut gebrauchen. 18 Angestellte beschäftigt er inzwischen in Madrid, in dieser Woche hat er den deutschen Ableger von Fon gegründet.

Anzeige

Und Varsavsky plant schon weiter. Eine Zusammenarbeit mit der Community "Plazes" wird es demnächst geben. "Foneros" sollen vorhandene Hotspots leichter finden, indem sie auf den Karten bei "Plazes" eingeblendet werden. Auch mit Verleger Hubert Burda hat Varsavsky sich in dieser Woche getroffen. "Wir machen etwas mit denen zusammen", mehr will er noch nicht sagen. Mit einigen größeren Städten verhandelt Fon ebenfalls über eine Zusammenarbeit.

"Fon ist etwas, von dem alle profitieren können, die das Internet verbreiten wollen", sagt er. Deshalb hätten Google und Skype auch Geld in sein Projekt investiert. Diese seien extrem daran interessiert, dass an möglichst vielen Orten Internet verfügbar sei.

Etwas anderes sei dies natürlich mit Providern, so Varsavsky. Viele von ihnen untersagen ihren Kunden, dass sie ihren Internetanschluss für mehrere Computer verwenden. Streng genommen ermöglicht die Fon-Software also etwas Illegales. Zwar gibt es bislang noch keine Klagen gegen Fon oder dessen Mitglieder. Varsavsky verhandelt aber bereits mit mehr als 40 Providern, um künftig "einen Großtteil unserer Einnahmen" weiterzugeben. Ob dann noch genug Geld bleibt, um Fon und seine Angestellten zu finanzieren? "Das hoffe ich natürlich", sagt Varsavsky.

 Foneros für ein kostenloses Internet

eye home zur Startseite
1erJurist 06. Apr 2007

Laut Na, da hat aber jemand das Urteil nicht gelesen oder nicht verstanden. darin ging...

foneros 07. Jul 2006

so ein Käse PS: Am 08.07.06 17.00 in 3SAT bei NEUES wird FON vorgestellt.

joerg ontrup 23. Feb 2006

Hmm, FONs Abrechnungssystem scheint noch in der Entwicklung zu sein. Zumindest kann man...

oachkatzlschwoaf 23. Feb 2006

Potentielle "Foneros" sind wohl gemeint. Up and running ist so gut wie gar nichts, würde...

g.e.l.aechter 23. Feb 2006

kein Text g .



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Rational AG, Landsberg am Lech
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  4. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 8,99€
  3. 41,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Die Angst der Deutschen vor ihrem Staat

    Schnarchnase | 16:08

  2. Re: Bandbreite statt Datenvolumen

    sofries | 16:06

  3. Re: Hass und Angst ausnutzen

    Schnarchnase | 16:06

  4. Re: Das Netz ist nicht neutral..

    pizuzz | 16:05

  5. Re: gut erkannt, aber die Gefahr nicht verbannt

    ThomasEnzinger | 16:02


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel