Abo
  • Services:

500 Gramm: Sonys neuer HDV-Camcorder mit 1080i

Der elektronische Farbsucher der HDR-HC3 arbeitet im 16:9-Format und löst 123.000 Pixel auf, während das herausklapp- und drehbare 16:9-LCD mit einer Diagonale von 2,7 Zoll 211.200 Pixel Auflösung bietet und über Funktionstasten zur Kamerasteuerung verfügt. Damit lässt sich die Start-/Stopp-Funktion und das Zoom steuern. Entsprechende Bedienknöpfe bietet die Kamera auch am Gehäuse noch einmal.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, München
  2. Hays AG, Weissach

Sony HDR-HC3
Sony HDR-HC3
Für Zeitlupen-Aufnahmen bietet die Kamera die Möglichkeit, für die Dauer von 3 Sekunden 200 Bilder aufzunehmen, was für besonders flüssige Zeitlupen bei schnellen Bewegungsabläufen sorgen soll.

Die Kamera arbeitet mit MiniDV-Kassetten, die von oben in den Kassettenschacht eingeführt werden, was bei der Benutzung eines Stativs den Vorteil bieten soll, dass das Gerät beim Kassettenwechsel nicht abmontiert werden muss.

Mit einem optionalen Akku (NP-FP90) soll eine Aufnahmedauer von 4 Stunden realisierbar sein. Wie lange der mitgelieferte Stromspender NP-FP60 durchhält, teilte Sony nicht mit.

Die Sony HDR-HC3 selbst bietet die Möglichkeit, HDV-Aufnahmen auch auf herkömmlichen TV-Geräten herunterskaliert auszugeben oder in DV-Qualität per Firewire zu überspielen. Außerdem verfügt die HDR-HC3 über einen HDMI- und Komponentenausgang, Firewire-Ein- und Ausgang, USB 1.1, Audio/Video- und S-Video-Ausgang sowie Memory Stick Duo/Pro Duo für die Fotoaufnahmen.

Im Lieferumfang der HDR-HC3 befinden sich ein Netzladeadapter, ein Info-Lithium-Akku NP-FP60, eine Fernbedienung, ein AV-Kabel, ein Komponenten- sowie ein USB-Kabel. Der Camcorder misst nur 82 x 78 x 139 mm bei einem Gewicht von 500 Gramm. Den Preis teilte Sony noch nicht mit - im Handel soll die HDR-HC3 ab Ende April 2006 zu finden sein.

 500 Gramm: Sonys neuer HDV-Camcorder mit 1080i
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 4,99€
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

kraftfahrer 25. Feb 2006

Um *ony Produkte mache ich neuerdings einen Großen Bogen. https://www.golem.de/0512/42419...

:-) 25. Feb 2006

In der üblichen Weise werden aus 2880 x 1620 Monochromen Pixeln die gleiche Anzahl RGB...

:-) 24. Feb 2006

Macht diese Cam das denn? Ich habs nicht gelesen. Das war so, als das Fernsehen...

neothemachine 23. Feb 2006

Was ist denn an USB2 so schlecht? Dachte eigentlich, dass das ähnlich wie Firewire is


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /