• IT-Karriere:
  • Services:

Matrox bindet externe Grafikhardware über Glasfaser an

Monitore und USB-Peripherie bis zu 250 Meter weit vom PC entfernt

Matrox hat sich zwar schon lange aus dem High-End-3D-Grafikkartenmarkt zurückgezogen, wartet dafür aber immer wieder mit interessanten Produkten auf, die andere so nicht bieten. Diesmal ist es die "Extio F1400" - die laut Matrox erste RGU (Remote Graphics Unit). Weniger kryptisch ausgedrückt: eine externe, per Glasfaser angesprochene Grafikhardware, an die mehrere Bildschirme und USB-Geräte Anschluss finden.

Artikel veröffentlicht am ,

Kritische Computerkomponenten wie z.B. Festplatten, Speicher oder CPUs sollen sich so an einen anderen, sichereren Ort verlagern und dort einfacher warten lassen. "Das schafft Platz und verringert potenzielle Lärm- und Fehlerquellen an der Displaystation", so Matrox über seine lüfterlose Box mit eingebauter Grafikhardware. Neben vier analogen oder digitalen Bildschirmen (4 x DVI-I) lassen sich über sechs USB-2.0-Schnittstellen Peripherie-Geräte und analoge oder digitale (S/PDIF) Soundsysteme bis zu 250 Meter vom PC entfernt über Glasfaser anschließen.

Schemazeichnung Extio F1400
Schemazeichnung Extio F1400
Stellenmarkt
  1. Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen
  2. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg v. d. Höhe

Die externe Grafikeinheit Matrox Extio F1400 ist mit einem Matrox-Grafikchip und 128 MByte Grafikspeicher ausgestattet. Dazu kommt ein Dual-LC-Glasfaserkabel-Anschluss für die Verbindung zum PC. Computerseitig werden zwei verschiedene Glasfaser-Interface-Karten angeboten, eine für PCI und eine für PCI-Express x1. Treiber gibt es vorerst nur für Windows 2000/XP, Windows Server 2003 und Windows XP X64.

Gedacht ist die Matrox Extio vor allem für professionelle Börsenumgebungen, Audiostudios, Leitstellen und Einsatzplanung, Kontroll- und Dispatch-Center oder öffentliche Informationsdisplays. Dem Hersteller zufolge ermöglicht die Auslagerung der Grafikhardware über Glasfaser eine höhere Integration und eine bessere Bildqualität als vergleichbare Ethernet-basierte KVM-Extender-Lösungen.

Die Auslieferung der Matrox Extio F1400 soll im 2. Quartal 2006 beginnen. Den Preis nannte Matrox nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)
  2. (u. a. KFA2 GeForce RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)

soma 14. Mär 2007

Nice layout. But i didnt find information for me that i try to find on your website. But...

Tuxomat 23. Feb 2006

Warum schmarrn ? Er hat doch Recht ! Auf unserem Opteron Cluster arbeiten 334 User...

chris_guest 23. Feb 2006

naja, bei golem, it für profis, gehts mehr ums daddeln ;)

isopropanol 23. Feb 2006

Hmm... gabs sowas nicht schonmal? Nannte sich "Voodoo" und stammte von 3dfx...


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
    •  /