Abo
  • IT-Karriere:

Kostenloses DivX-Plug-In für Webbrowser ist fertig

DivX Web Player für Windows und MacOS X verfügbar

Ab sofort steht die Final-Version eines Plug-Ins für zahlreiche Webbrowser zum Download bereit, um DivX-Inhalte direkt im Browser abspielen zu können. Die unter der Bezeichnung "DivX Browser Plug-In" entwickelte Software wird nun als DivX Web Player angeboten und steht sowohl für die Windows- als auch für die MacOS-Plattform (PowerPC) bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Browser-Plug-In DivX Web Player lassen sich die DivX-Formate 5 und 6 einschließlich DivX-HD-Video wiedergeben und MP3-Dateien können direkt im Browser abgespielt werden. Dateien lassen sich auf der Festplatte abspeichern und Filme können im Vollbildmodus wiedergegeben werden. Darüber hinaus bietet das Plug-In Informationen über die Internetverbindung und regelmäßig wird nach Programm-Updates gesucht.

Stellenmarkt
  1. SOLCOM GmbH, Reutlingen
  2. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Zum Anbieten entsprechender DivX-Inhalte wird kein spezieller Streamingserver benötigt, sondern die Dateien können auf einem normalen HTTP-Server abgelegt werden.

Die Windows-Version des DivX Web Player eignet sich für die Webbrowser Internet Explorer 5.0, Firefox 1.0, Mozilla 1.7, Netscape 8.0 sowie Opera 8.0. Die Mac-Ausführung verträgt sich mit Safari 2.0, Firefox 1.0, Netscape 7.2, Camino 1.0, Mozilla 1.7 und Opera 8.5. Alle Versionsangaben verstehen sich als Mindestanforderung, so dass sich auch neuere als hier angegebene Browser-Ausführungen mit der DivX-Software vertragen.

Der DivX Web Player 1.0 steht ab sofort für Windows und MacOS X in der PowerPC-Variante kostenlos zum Download bereit. Die Software soll auch als Universal Binary für MacOS X kommen, um die Software auf Intel-Macs einsetzen zu können. Außerdem ist eine Linux-Version in Entwicklung, gibt DivX Networks an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 72,99€ (Release am 19. September)
  4. ab 369€ + Versand

ernstl. 28. Feb 2006

HaaaHaaa! Ihr Deppen reagiert auf so einen Post!!!! LOOOOL ROFL WTF 23/5 äh... Ich muss...

Halsab Schneider 23. Feb 2006

Dein Wort in Gottes (?) Ohr!

fisherman 22. Feb 2006

Also, es gibt viele Websiten (VideoOnDemand, Pro7, ..) die aus Gründen des Kopierschutzes...

wersuchetderfindet 22. Feb 2006

http://labs.divx.com/HiRate


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    •  /