Abo
  • Services:

Yahoo 360° - Blog-Netzwerk mit erweiterten Fähigkeiten

Yahoo mischt Blogs mit Kontaktmöglichkeiten zu anderen Internetnutzern

Mit einem neuen Dienst betritt Yahoo den deutschen Markt und bietet über Yahoo 360° ein Blog-Netzwerk an, das mit Kontaktmöglichkeiten zu anderen Nutzern versehen ist. Außerdem lassen sich darüber Bilder und andere Daten einbinden oder man kann Podcasts zusammenstellen. Damit bündelt Yahoo 360° verschiedene Yahoo-Dienste unter einer einheitlichen Oberfläche.

Artikel veröffentlicht am ,

Über das Blog-Netzwerk Yahoo 360° können Blogs geführt werden und der Nutzer kann Bilder à la Flickr online stellen. Außerdem lassen sich darüber Listen pflegen, die etwa Lieblingsbücher, -filme, -lieder oder Ähnliches enthalten können. Um Kontakt mit anderen Yahoo-360°-Nutzern zu halten, zeigt der Dienst, wer gerade erreichbar ist und man kann auch sehen, in welchen Yahoo-Groups andere Nutzer angemeldet sind.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Gaimersheim
  2. ETAS, Stuttgart

Zudem blendet die Yahoo-360°-Seite Tagesmotti ein und es lassen sich Kritiken zu Restaurants oder anderen Einrichtungen vornehmen. Der Anwender kann Podcasts zusammenstellen, um diese gemäß den eigenen Wünschen zu hören. Innerhalb von Yahoo 360° legt der Anwender fest, welche Informationen für alle zugänglich und welche Daten nur für einen ausgewählten Personenkreis sichtbar sind.

Der Anbieter sieht Yahoo 360° als "Social Web" und will dem Nutzer das persönliche Internet nahe bringen, indem Blogging-Funktionen mit Möglichkeiten der Kontaktaufnahme verknüpft werden. Dazu stehen Mechanismen bereit, um Gleichgesinnte im Netzwerk mit Hilfe entsprechender Suchfunktionen zu finden. In Yahoo 360° enthaltene Fotos oder Podcasts können mit anderen Nutzern des Dienstes geteilt werden.

Der Dienst Yahoo 360° steht nun in Deutschland als Beta-Version zum Ausprobieren bereit. Zur Nutzung des Dienstes ist ein Yahoo-Konto erforderlich. In den USA hat der Beta-Test von Yahoo 360° bereits vor ein paar Monaten begonnen.



Anzeige
Hardware-Angebote

Mysterman 23. Feb 2006

Also ich finde das cool!

Chaoswind 22. Feb 2006

Richtig. Falsch. Richtig. Extrem Richtig :> Das nicht. Der Animexx haelt sich schon seit...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /