Yahoo 360° - Blog-Netzwerk mit erweiterten Fähigkeiten

Yahoo mischt Blogs mit Kontaktmöglichkeiten zu anderen Internetnutzern

Mit einem neuen Dienst betritt Yahoo den deutschen Markt und bietet über Yahoo 360° ein Blog-Netzwerk an, das mit Kontaktmöglichkeiten zu anderen Nutzern versehen ist. Außerdem lassen sich darüber Bilder und andere Daten einbinden oder man kann Podcasts zusammenstellen. Damit bündelt Yahoo 360° verschiedene Yahoo-Dienste unter einer einheitlichen Oberfläche.

Artikel veröffentlicht am ,

Über das Blog-Netzwerk Yahoo 360° können Blogs geführt werden und der Nutzer kann Bilder à la Flickr online stellen. Außerdem lassen sich darüber Listen pflegen, die etwa Lieblingsbücher, -filme, -lieder oder Ähnliches enthalten können. Um Kontakt mit anderen Yahoo-360°-Nutzern zu halten, zeigt der Dienst, wer gerade erreichbar ist und man kann auch sehen, in welchen Yahoo-Groups andere Nutzer angemeldet sind.

Stellenmarkt
  1. SAP-Testmanager*in
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  2. Digital Talents (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
Detailsuche

Zudem blendet die Yahoo-360°-Seite Tagesmotti ein und es lassen sich Kritiken zu Restaurants oder anderen Einrichtungen vornehmen. Der Anwender kann Podcasts zusammenstellen, um diese gemäß den eigenen Wünschen zu hören. Innerhalb von Yahoo 360° legt der Anwender fest, welche Informationen für alle zugänglich und welche Daten nur für einen ausgewählten Personenkreis sichtbar sind.

Der Anbieter sieht Yahoo 360° als "Social Web" und will dem Nutzer das persönliche Internet nahe bringen, indem Blogging-Funktionen mit Möglichkeiten der Kontaktaufnahme verknüpft werden. Dazu stehen Mechanismen bereit, um Gleichgesinnte im Netzwerk mit Hilfe entsprechender Suchfunktionen zu finden. In Yahoo 360° enthaltene Fotos oder Podcasts können mit anderen Nutzern des Dienstes geteilt werden.

Der Dienst Yahoo 360° steht nun in Deutschland als Beta-Version zum Ausprobieren bereit. Zur Nutzung des Dienstes ist ein Yahoo-Konto erforderlich. In den USA hat der Beta-Test von Yahoo 360° bereits vor ein paar Monaten begonnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /