Südkorea will Linux-Umstieg fördern

Stadtverwaltung und Universität als Vorreiter auserkoren

Die koreanische Regierung will Linux fördern. Exemplarisch sollen eine Stadt und eine Universität als Vorbild für andere dienen, denn Südkorea will zum asiatischen Vorreiter für Linux werden.

Artikel veröffentlicht am , nz

Eine Stadtverwaltung und eine Universität sollen demnächst mit Geld der Regierung auf das freie Betriebssystem umrüsten, berichtet die Zeitung Korean Times.

Stellenmarkt
  1. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt
  2. Technology Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Beide Projekte sollen anschließend anderen Institutionen im Land als Vorbild dienen und zur Nutzung des Open-Source-Systems ermutigen, so der Bericht. Bis Ende März wolle das koreanische Kommunikationsministerium entscheiden, wer den Zuschlag für das Projekt erhalte.

"Da es bei Linux als Betriebssystem keine technischen Schwierigkeiten und Sicherheitsprobleme gibt, werden bald andere Städte und Unis dem Beispiel folgen", sagte der zuständige Direktor Lee Do-kyu laut der Zeitung. Schon jetzt gebe es reges Interesse an dem Pilotprojekt.

Mit Microsoft steht Südkorea im Zwist: Wie auch in Europa und den USA muss sich Microsoft auch mit der Wettbewerbsaufsicht Südkoreas auseinander setzen. Angesichts möglicher Sanktionen drohte Microsoft im Oktober 2005 bereits, sein Betriebssystem Windows in Korea vom Markt zu nehmen. Eine spezielle Windows-Version für Korea, wie sie Microsoft auf Grund von Auflagen in der EU anbieten muss, soll es für Südkorea nicht geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


asdasdf 24. Feb 2006

Dafür gibts ja den Esel, aus dem man sich die coorperate edition von windows ziehen...

Skythe 22. Feb 2006

Ganz und gar nicht, gerade Blizzardspiele sind sehr leicht zu portieren, zum einen weil...

Der Fachmann 22. Feb 2006

Jo, Linux soll ein Betriebssystem sein... LOL...

me and I you die 22. Feb 2006

südkorea ist ein beispiel für planwirtschaft und freie wirtschaft. es ist nicht alles...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
Ein Test von Oliver Nickel

Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

  3. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /