Abo
  • Services:

Südkorea will Linux-Umstieg fördern

Stadtverwaltung und Universität als Vorreiter auserkoren

Die koreanische Regierung will Linux fördern. Exemplarisch sollen eine Stadt und eine Universität als Vorbild für andere dienen, denn Südkorea will zum asiatischen Vorreiter für Linux werden.

Artikel veröffentlicht am , nz

Eine Stadtverwaltung und eine Universität sollen demnächst mit Geld der Regierung auf das freie Betriebssystem umrüsten, berichtet die Zeitung Korean Times.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. SoftProject GmbH, Ettlingen

Beide Projekte sollen anschließend anderen Institutionen im Land als Vorbild dienen und zur Nutzung des Open-Source-Systems ermutigen, so der Bericht. Bis Ende März wolle das koreanische Kommunikationsministerium entscheiden, wer den Zuschlag für das Projekt erhalte.

"Da es bei Linux als Betriebssystem keine technischen Schwierigkeiten und Sicherheitsprobleme gibt, werden bald andere Städte und Unis dem Beispiel folgen", sagte der zuständige Direktor Lee Do-kyu laut der Zeitung. Schon jetzt gebe es reges Interesse an dem Pilotprojekt.

Mit Microsoft steht Südkorea im Zwist: Wie auch in Europa und den USA muss sich Microsoft auch mit der Wettbewerbsaufsicht Südkoreas auseinander setzen. Angesichts möglicher Sanktionen drohte Microsoft im Oktober 2005 bereits, sein Betriebssystem Windows in Korea vom Markt zu nehmen. Eine spezielle Windows-Version für Korea, wie sie Microsoft auf Grund von Auflagen in der EU anbieten muss, soll es für Südkorea nicht geben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen
  2. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  3. 219€ (Vergleichspreis 251€)

asdasdf 24. Feb 2006

Dafür gibts ja den Esel, aus dem man sich die coorperate edition von windows ziehen...

Skythe 22. Feb 2006

Ganz und gar nicht, gerade Blizzardspiele sind sehr leicht zu portieren, zum einen weil...

Der Fachmann 22. Feb 2006

Jo, Linux soll ein Betriebssystem sein... LOL...

me and I you die 22. Feb 2006

südkorea ist ein beispiel für planwirtschaft und freie wirtschaft. es ist nicht alles...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /