Abo
  • Services:

DVD-Player: Fünf Hollywood-Studios verklagen Samsung

Macrovision-Kopierschutz ließ sich in einem Samsung-DVD-Player aushebeln

Laut einem Zeitungsbericht haben fünf Hollywood-Studios eine Klage gegen Samsung eingereicht, weil der Elektronikhersteller in den USA einen DVD-Player angeboten haben soll, der sich mit einigen Tricks um den eingebauten Kopierschutz erleichtern ließ. Rätselhaft bleibt, warum die Hollywood-Studios erst reagieren, nachdem der Player vor mehr als einem Jahr aus dem Handel genommen wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie die Korea Times berichtet, haben die fünf Hollywood-Studios 20th Century Fox, Disney, Paramount Pictures, Time Warner und Universal Studios eine Klage gegen Samsung eingereicht, die dem koreanischen Unternehmen vorwirft, DVD-Player verkauft zu haben, die den Kopierschutz auf DVD-Scheiben umgehen können. Vermutlich handelt es sich dabei um eine Umgehung des Macrovision-Kopierschutzes. Die Studios fordern, dass das betreffende Produkt zurückgerufen wird.

Stellenmarkt
  1. ADAC Customer Service GmbH, Essen
  2. Deutsche Vermögensberatung Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main

Das beanstandete Samsung-Modell DVD-HD841 wurde unter anderem in den USA verkauft und nach Herstellerangaben bereits vor mehr als 15 Monaten vom Markt genommen. Warum die Hollywood-Studios erst aktiv wurden, nachdem das Gerät bereits lange vom Markt verschwunden ist, bleibt derzeit unklar. Wie Samsung beteuert, habe man den DVD-Player vom Markt genommen, nachdem bekannt wurde, dass sich der DVD-Kopierschutz relativ leicht umgehen lässt. Samsung wollte die Klage nicht weiter kommentieren.

Nach der Markteinführung von DVD-Playern verärgerten die Regional-Code-Beschränkungen vor allem Film-Fans, die auch mal den ein oder anderen Film außerhalb der ihr zugewiesenen Region kaufen und ansehen wollten. So entstand der Bedarf nach Umbauten für DVD-Player, um diese Restriktionen zu umgehen.

Neben diesen Umbauten kursierten für verschiedene DVD-Player auch Fernbedienungscodes, um einzelne Geräte so umzuprogrammieren, dass alle DVD-Regional-Codes abgespielt werden können. In einigen Fällen wurde dabei auch gleich der Macrovision-Kopierschutz deaktiviert, sei es durch Umbau oder eben durch die Umprogrammierung per Infrarot-Code.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 44,99€
  3. 99,99€
  4. 109,99€

Deluxe23 25. Feb 2006

In vollem Umfang Applaus an Samsung ...

fischkuchen 22. Feb 2006

Habe hier auch ein etwas älteres Low-Budget-Modell. Is also nix besonders dolles...

Neutrino 22. Feb 2006

hat bemerkt, dass er seine Quartalsergebnisse nicht erreicht. Daraufhin hat er seine...

Falco Mossi 22. Feb 2006

In dem Artikel schon, aber in der Klage - zumindest laut anderen Quellen - geht es eben...

duloque 22. Feb 2006

Jetzt mal ehrlich: Videokassette? Wer macht denn heutzutage noch sowas?!


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /