Abo
  • Services:

DVD-Player: Fünf Hollywood-Studios verklagen Samsung

Macrovision-Kopierschutz ließ sich in einem Samsung-DVD-Player aushebeln

Laut einem Zeitungsbericht haben fünf Hollywood-Studios eine Klage gegen Samsung eingereicht, weil der Elektronikhersteller in den USA einen DVD-Player angeboten haben soll, der sich mit einigen Tricks um den eingebauten Kopierschutz erleichtern ließ. Rätselhaft bleibt, warum die Hollywood-Studios erst reagieren, nachdem der Player vor mehr als einem Jahr aus dem Handel genommen wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie die Korea Times berichtet, haben die fünf Hollywood-Studios 20th Century Fox, Disney, Paramount Pictures, Time Warner und Universal Studios eine Klage gegen Samsung eingereicht, die dem koreanischen Unternehmen vorwirft, DVD-Player verkauft zu haben, die den Kopierschutz auf DVD-Scheiben umgehen können. Vermutlich handelt es sich dabei um eine Umgehung des Macrovision-Kopierschutzes. Die Studios fordern, dass das betreffende Produkt zurückgerufen wird.

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Das beanstandete Samsung-Modell DVD-HD841 wurde unter anderem in den USA verkauft und nach Herstellerangaben bereits vor mehr als 15 Monaten vom Markt genommen. Warum die Hollywood-Studios erst aktiv wurden, nachdem das Gerät bereits lange vom Markt verschwunden ist, bleibt derzeit unklar. Wie Samsung beteuert, habe man den DVD-Player vom Markt genommen, nachdem bekannt wurde, dass sich der DVD-Kopierschutz relativ leicht umgehen lässt. Samsung wollte die Klage nicht weiter kommentieren.

Nach der Markteinführung von DVD-Playern verärgerten die Regional-Code-Beschränkungen vor allem Film-Fans, die auch mal den ein oder anderen Film außerhalb der ihr zugewiesenen Region kaufen und ansehen wollten. So entstand der Bedarf nach Umbauten für DVD-Player, um diese Restriktionen zu umgehen.

Neben diesen Umbauten kursierten für verschiedene DVD-Player auch Fernbedienungscodes, um einzelne Geräte so umzuprogrammieren, dass alle DVD-Regional-Codes abgespielt werden können. In einigen Fällen wurde dabei auch gleich der Macrovision-Kopierschutz deaktiviert, sei es durch Umbau oder eben durch die Umprogrammierung per Infrarot-Code.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

Deluxe23 25. Feb 2006

In vollem Umfang Applaus an Samsung ...

fischkuchen 22. Feb 2006

Habe hier auch ein etwas älteres Low-Budget-Modell. Is also nix besonders dolles...

Neutrino 22. Feb 2006

hat bemerkt, dass er seine Quartalsergebnisse nicht erreicht. Daraufhin hat er seine...

Falco Mossi 22. Feb 2006

In dem Artikel schon, aber in der Klage - zumindest laut anderen Quellen - geht es eben...

duloque 22. Feb 2006

Jetzt mal ehrlich: Videokassette? Wer macht denn heutzutage noch sowas?!


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /