Abo
  • Services:

Canons neue Kompaktmodelle: Digital Ixus 60, 65 und 800 IS

Digital Ixus 800 IS mit 6-Megapixel-CCD-Sensor in kompakter Bauweise

Die Digital-Ixus-Familie von Canon hat drei Mal Nachwuchs bekommen. Vorgestellt wurden die Ixus 60, die Ixus 65 und das neue Flaggschiff, die Ixus 800 IS. Bei der Ixus 800 IS, einem 6-Megapixel-Modell mit CCD-Sensor, wurde ein voll versenkbares optisches 4fach-Zoomobjektiv (35 bis 140 mm äquivalent Kleinbildformat) in ein Gehäuse von hosentaschentauglichen 90,4 x 56,5 x 26,4 mm gepackt, der Bildstabilisator wurde verbessert. Das Highlight der Digital Ixus 65 besteht aus einem hochauflösenden 3-Zoll-Display mit 173.000 Bildpunkten.

Artikel veröffentlicht am ,

Digital Ixus 800 IS
Digital Ixus 800 IS
Klein und handlich soll die Ixus 800 IS sein. Doch wie sich Golem.de bei der Präsentation vor Ort überzeugen konnte, ist die Ixus 800 IS kein Fliegengewicht. Wer sie in die Hand nimmt, ist zuerst erstaunt: 165 Gramm sind eben mehr, als man von den bisherigen Ixus-Modelle gewohnt ist. Zum Vergleich: die Ixus 60 (86,0 x 53,5 x 21,7 mm ) bringt 140 Gramm auf die Waage, die Ixus 65 (90,3 x 56,8 x 20,2 mm ) nur 5 Gramm mehr. Das mag an der Technik liegen, die in der Ixus 800 IS verbaut wurde: Das 4fach-Zomm ist komplett im Body versenkbar, zusätzlich wurde auch der Bildstabilisator verbessert: Der optische Bildstabilisator (IS) arbeitet laut Canon nach einem vergleichbaren Prinzip wie in den professionellen EF-Objektiven der EOS-Serie. Statt wie bisher 1.000 werden nun 4.000 Bewegungsimpulse pro Sekunde gemessen und die Linsenstellung in der Kamera entsprechend ausgesteuert. Durch diesen Verwacklungsschutz soll der Nutzer zwei bis drei Blendenstufen weiter aufmachen können, ohne unscharfe Bilder zu bekommen. Darüber hinaus soll die neue mechanische Konstruktion das Volumen der IS-Einheit auf rund ein Viertel von herkömmlichen Canon-Systemen, beispielsweise der PowerShot S3 IS, reduziert haben.

Das optische System des 4fach-Zoomobjektivs beinhaltet ein hochbrechendes, asphärisches UA-Linsenelement (UA = Ultra High Refractive Aspherical), das einen Zoombereich von 35 bis 140 mm (äquiv. Kleinbild) erlaubt. Außerdem hat Canon der Digital Ixus 800 IS einen optischen Sucher spendiert. Da muss allerdings nachgebessert werden: Der Sucher ist so klein, dass man kaum etwas erkennen kann und noch einen Teil des ausgefahrenen Zoomobjektivs im Blick hat. Besser kann der Fotograf sein Motiv über das 2,5-Zoll-Display mit 173.000 Bildpunkten und den einblendbaren Gitternetzlinien kontrollieren. Eine Nachteinstellung sorgt für eine bessere Erkennbarkeit des Motivs bei Dunkelheit.

Digital Ixus 800 IS
Digital Ixus 800 IS
Gegen das Verwackeln der Fotos hat Canon neben dem Bildstabilisator auch die Möglichkeit vorgesehen, einen hohen ISO-Wert zu verwenden. Bei schlechten Lichtverhältnissen ist die Gefahr des Verwackelns beim Fotografieren aus der Hand groß. Wer den Blitz zuschaltet, kann zwar das Risiko des Verwackelns reduzieren, doch oft geht dabei die natürliche Lichtstimmung eines Motivs verloren. Kürzere Verschlusszeiten helfen, Verwacklungen ebenfalls zu vermeiden, eine entsprechend hohe Lichtempfindlichkeit des Sensors ist bei ungünstigen Lichtverhältnissen jedoch Voraussetzung. Die Digital Ixus 800 IS bietet einen Empfindlichkeitsbereich von ISO 80 bis 800. Nun kann der Kamerabesitzer nicht nur einen bestimmten ISO-Bereich einstellen, er kann auch auf "High-ISO-Auto" setzen. Da regelt die Kamera je nach Licht die ISO-Einstellung automatisch.

Canons neue Kompaktmodelle: Digital Ixus 60, 65 und 800 IS 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

BerndKohlstrunk 08. Jun 2006

Habe mir jetzt eine Kodak 643 gekauft. Für familienfreundliche 149 Euro ein tolles...

Jörg Kranz 02. Mai 2006

Ich hab die Camera gefunden, bei Photo Dose!! Aber für 499 €, ganz schön häftig!!! ciao J...

Chris! 07. Apr 2006

Hallo! Da ich nächste Woche in Urlaub fliege möchte ich mir die Digital IXUS 800 is...

guru 08. Mär 2006

Außerdem ist bei der Ixus 65 die Rückseite schwarz!!!! hier gibts bilder von der 60/65...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /