Abo
  • Services:

Soundkarte als USB-Stick mit S/PDIF-Ausgang

Turtle Beach "Amigo": Tonmaschine im Kleinformat

Mit dem Turtle Beach "Amigo" hat der Hersteller einen kleinen USB-Stick vorgestellt, der als Soundkarte fungiert und einen S/PDIF-Ausgang spendiert. Zudem ist der Stick mit einem Mono-Mikrofon bewaffnet und leitet 5.1 Dolby Digital oder DTS-Ton durch.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Buchse für den S/PDIF-Ausgang kann alternativ auch als Stereo-Ausgang genutzt werden. Der Turtle Beach "Amigo" ist beispielsweise dafür gedacht, Notebooks älterer Bauart einen Digitalausgang zu verschaffen - und kann natürlich auch am PC angesteckt werden. Auch ein Mikrofon-Eingang ist eingebaut. An der Seite befindet sich ein Lautstärkeregler.

Stellenmarkt
  1. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  2. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim

Turtle Beach Amigo
Turtle Beach Amigo
Im Lieferumfang ist auch eine Sprechgarnitur enthalten, mit der man den Amigo beispielsweise zum VoIP-Telefonieren nutzen kann. Im Softwarepaket findet sich denn auch Skype, der MSN Messenger und Google Talk. Zudem ist eine Audio- Software samt Effektmischer und Stereo-10-Band-Equalizer dabei.

Der Turtle Beach Audio Amigo soll in den USA knapp 50,- US-Dollar kosten. Hiesige Preise sind noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair STRAFE RGB für 109,90€ + Versand statt ca. 160€ im Vergleich und Corsair STRAFE...
  2. (u. a. Rise of the Tomb Raider - 20 Year Celebration Edition für 12,49€ und The Elder Scrolls V...
  3. (u. a. The Crew 2 für 29,99€)
  4. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 175€)

Franky 22. Apr 2006

ja gibts guck mal hier: http://www.indievolume.com/ (kostet aber)

sp1 22. Feb 2006

127 waren glaube das maximum ( http://de.wikipedia.org/wiki/USB#Konfigurationen...

nick77 22. Feb 2006

im Handel zum Beispiel? So Dinger waren zu Zeiten von MiniDisc gang und gäbe... Schau...

xeper 22. Feb 2006

Eine Audio Advantage Micro (was das Vorgängermodell sein dürfte) läuft bei mir...


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /