Abo
  • Services:

Coolpix S5 und S6: Nikons neue Flachmänner

Kontinuierliche Serienaufnahmen mit ungefähr 2,2 Bildern pro Sekunde können die beiden Kameras ebenfalls schießen. Außerdem ist eine Intervallaufnahme möglich, die innerhalb bestimmter Zeitabstände selbstständig Aufnahmen macht. So können beispielsweise sehr langsame Vorgänge wie das Aufblühen von Blüten dokumentiert werden.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Zudem sind beide Geräte in der Lage, Filmchen mit bis zu 640 x 480 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde samt Ton zu drehen. Dazu kommt eine Funktion für Zeitrafferclips. Wer möchte, kann sich die Bilder im Speicher mit Hilfe einer Kalenderfunktion nach Aufnahmedatum sortiert anzeigen lassen.

Coolpix S6
Coolpix S6
Die Coolpix S6 ist im Gegensatz zu der S5 mit einem WLAN-Modul bestückt, das sich auf den Standard IEEE 802.11b/g versteht. So können Bilder nach der Aufnahme an einen Rechner übertragen werden. Nikon bietet mit dem PD-10 auch einen Wireless-LAN-Druckeradapter an, der PictBridge-kompatible Drucker WLAN-fähig macht. So kann von der S6 auch kabellos gedruckt werden. Beide Apparate haben außerdem einen USB-Anschluss und können auch an Fernseher angesteckt werden.

Die Kameras messen 93 x 59 x 20 mm (S5) bzw. 100,5 x 60 x 21 mm bei einem ungefähren Leergewicht von 140 Gramm. Beide speichern auf SD-Karten und bieten einen kamerainternen Speicher von 21 bzw. 20 MByte. Wie lange der Lithium-Ionen-Akku durchhält, teilte der Hersteller nicht mit.

Die S5 wird silberfarben und die S6 in den Farben Silber, Grau Metallic und Mattschwarz angeboten. Die Nikon Coolpix S5 soll es ab Ende Februar 2006 geben, die Coolpix S6 ab Ende März 2006. Für die S5 sind 379,- Euro fällig, während Nikon für die S6 469,- Euro verlangt.

 Coolpix S5 und S6: Nikons neue Flachmänner
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€

humel 22. Feb 2006

hm.. wie sieht es mit der belichtungszeit? Vor allem ohne den Blitz? Das thema ist ewiges...

adba 21. Feb 2006

Genau... aber jetzt wurde es korrigiert... gut


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /