Abo
  • Services:

Offline-Vernetzung: OpenBC kauft First Tuesday Zürich

"Manager-Flirtbörse" will auch abseits des Internets Menschen vernetzen

Wer neue geschäftliche Kontake knüpfen will, wird in modernen Zeiten nicht um Online-Vernetzungsplattformen wie OpenBC herumkommen. Um auch abseits des Internets Kontaktmöglichkeiten in Form von Veranstaltungen bieten zu können, übernimmt OpenBC nun die auf Derartiges spezialisierte First Tuesday AG Zürich.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Hilfe von First Tuesday Zürich wird OpenBC in Zukunft verstärkt eigene Networking-Anlässe anbieten. Auch ohne aktives Zutun von OpenBC veranstalten deren Nutzer monatlich bis zu 200 Mitgliedertreffen. "Für openBC ist es deshalb ein natürlicher Schritt, verstärkt auch mit eigenen Anlässen zu wachsen", heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. First Tuesday Zürich wird als Tochterunternehmen mit eigenem Namen in die openBC-Familie integriert. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. L&W CONSOLIDATION GmbH, Köln, Düsseldorf, Hamburg, München, Langenfeld

First Tuesday Zürich wurde im Jahr 2000 als eigenständiges Unternehmen aus der internationalen First-Tuesday-Bewegung heraus gegründet und bringt Erfahrungen im Bereich von internationalen Networking-Anlässen mit. Das Unternehmen veranstaltet Foren und Workshops, bringt Ideenträger zusammen, richtet Veranstaltungen im Biotechnologie-Bereich aus und erledigt internationale Auftragsarbeiten für Kunden wie Cisco, Reed Midem, IBM, Ericsson, Credit Suisse oder PricewaterhouseCoopers.

Lars Hinrichs, der CEO von OpenBC, zeigt sich zuversichtlich: "Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Nummer eins der Networking-Plattformen zu werden - und das nicht nur online. Mitglieder und institutionelle Kunden werden zukünftig von der Innovationskraft und dem Qualitätsanspruch von First Tuesday Zürich profitieren. Das Eventkonzept von openBC wird neu ausgerichtet, ausgebaut und das Angebot an Veranstaltungen für Unternehmen, Branchen und Mitglieder attraktiver gestaltet."

Ende Januar 2006 verkündete OpenBC, die 1-Millionen-Mitglieder-Marke geknackt zu haben - wie viele davon zahlen und auch alle Kontaktmöglichkeiten nutzen können, wurde nicht bekannt gegeben. Vor allem in Europa und Asien ist die Online-Networking-Plattform eigenen Angaben zufolge erfolgreich - und in der Tat ist man immer wieder überrascht, wen man alles in OpenBC antrifft. Wie aktiv OpenBC dann jeweils genutzt wird, ist damit allerdings noch nicht gesagt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. 119,90€

marc2 22. Feb 2006

Wieso? Was genau meinst Du?

ichduersiees 21. Feb 2006

Zum Account löschen mußt Du IMO dem Support eine Email schreiben.


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /