Abo
  • Services:

Nikon Coolpix P3 mit WLAN und Bildstabilisator

Das Autofokussystem verfügt über elf große Messfelder, was eine präzisere Scharfstellung durch Analyse eines größeren Bildbereichs garantieren soll. Beide Kameras sind zudem mit Zeitautomatik ausgestattet, die eine Blendenvorwahl in Drittelstufen ermöglicht, so dass der Fotograf die Tiefenschärfe bewusst beeinflussen kann.

Stellenmarkt
  1. GERMO GmbH, Sindelfingen
  2. buttinette Textil-Versandhaus GmbH, Wertingen

Coolpix P3
Coolpix P3
Für alle Aufnahmesituationen steht eine Histogrammfunktion zur Verfügung, die bei schwierigen Belichtungssituationen Unterstützung leistet. Sie stellt leicht verständlich Schattenbereiche auf der linken Seite und Lichtbereiche auf der rechten Seite des großen LCD-Monitors dar und hilft dadurch, Unter- und Überbelichtung zu vermeiden, schon bevor der Auslöser gedrückt wird, so der Hersteller.

Der Porträt-Autofokus soll menschliche Gesichter automatisch im Bildfeld erkennen und zuverlässig scharf stellen, unabhängig von der Position der Person im Bild. Eine erweiterte Rote-Augen-Korrektur soll gegen diesen bei Blitzaufnahmen entstehenden Effekt helfen und die im Wiedergabemodus verfügbare D-Lighting-Funktion soll die Detailzeichnung in zu dunkel geratenen Bildpartien verbessern. Hierzu legt die Kamera eine Kopie des Bildes an, in der Helligkeit und Kontrast in zu dunklen Bildbereichen optimiert werden, während korrekt belichtete Bereiche unverändert bleiben.

Darüber hinaus warten die Kameras mit neun erweiterten und sieben normalen Motivprogrammen auf. Serienaufnahmen sind mit bis zu 1,8 Bildern pro Sekunde möglich. Die Funktion "Letzte 5" erlaubt es dabei, beliebig viele Bilder in Serie aufzunehmen, aber nur die fünf letzten Aufnahmen der Serie zu speichern.

Filmsequenzen können die Coolpix P3 und P4 mit bis zu 30 Bildern/s aufzeichnen. Die Kameras bringen 170 Gramm auf die Waage und messen ohne vorstehende Teile 61 x 92 x 31 mm.

Die Coolpix P3 mit WLAN-Unterstützung soll voraussichtlich Ende Februar 2006 für 469,- Euro auf den Markt kommen, die Coolpix P4 Ende März 2006 für 409,- Euro.

 Nikon Coolpix P3 mit WLAN und Bildstabilisator
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
  2. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  3. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /