Abo
  • Services:
Anzeige

Multifunktions-Farblaser von Konica Minolta mit PictBridge

Konica Minolta Magicolor 2480 MF druckt, scannt und kopiert

Mit dem Magicolor 2480 MF stellt Konica Minolta einen Multifunktions- Farblaserdrucker vor, der außer drucken auch scannen und kopieren kann. Für den Fotodirektdruck von Digitalkameras aus ist das Gerät mit einer PictBridge-kompatiblen USB-Schnittstelle ausgerüstet.

Das Druckwerk arbeitet mit einer Auflösung von hochgerechnet 2.400 x 600 dpi und soll eine Geschwindigkeit von bis zu 20 A4-Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 5 A4-Seiten pro Minute in Farbe erlauben. Die erste Seite soll 75 Sekunden nach dem Einschalten des Gerätes ausgegeben werden können. Das Gerät verfügt über eine Papierkassette für 200 Blatt und kann um eine optionale Papierzufuhr für 500 Blatt erweitert werden. Zudem gibt es optional einen Duplexer für den beidseitigen Druck.

Anzeige
Konica Minolta Magicolor 2480 MF
Konica Minolta Magicolor 2480 MF

Zum Scannen und Kopieren bietet das Gerät einen Flachbettscanner mit einer Auflösung von 600 dpi. Der automatische Dokumenteneinzug fasst 50 Blatt Papier. Die Kopierfunktion erlaubt eine stufenlose Vergrößerung bzw. Verkleinerung zwischen 50 und 200 Prozent.

Die Kopiergeschwindigkeit soll bei 20 Seiten pro Minute für Schwarz-Weiß-Kopien und 5 Seiten pro Minute bei Farbkopien liegen. Werden mehrere Dokumente mit Hilfe des automatischen Dokumenteneinzugs kopiert, beträgt die Geschwindigkeit nach Herstellerangaben 10 Seiten pro Minute bzw. 3,6 Seiten pro Minute. Das reine Scannen einer Farbseite soll in Schwarz-Weiß 9,4 und in Farbe 23 Sekunden dauern. Der Scanner unterstützt das WIA- und das TWAIN-Protokoll. Im Lieferumfang ist zudem das Windows-Programm PaperPort von ScanSoft zur Dokumentenverwaltung enthalten.

Der Magicolor 2480 MF ist optional mit einer Netzwerkschnittstelle ausrüstbar und verfügt von Hause aus über eine USB-2.0-Schnittstelle. Die mitgelieferte Treibersoftware unterstützt Windows 98SE, XP, 2000 und ME.

Der Magicolor 2480 MF soll ab Ende Februar 2006 für rund 870,- Euro mit zwei Jahren Vor-Ort-Garantie verkauft werden. Angaben zur Tonerkartuschen-Reichweite oder deren Preisen wurden nicht gemacht.


eye home zur Startseite
konicaminolta 21. Feb 2006

Weiss jemand ob dieses Gerät unter MacOSX laufen wird?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. access KellyOCG GmbH, deutschlandweit
  2. Mainzer Stadtwerke AG, Mainz
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  4. ACTINEO GmbH, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 10,99€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  3. 189,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    Ftee | 23:31

  2. Re: Unity hat mich damals von Ubuntu weggetrieben

    quark2017 | 23:31

  3. Re: Arme Selbsständige...

    Ftee | 23:31

  4. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Ftee | 23:30

  5. Re: Swarm Computing Status: x

    MonkeyKing | 23:28


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel