Abo
  • Services:
Anzeige

Treo-Woche bei Palm (Update 2)

Rabattaktion beim Kauf eines Treo 650

Mit einer Rabattaktion will Palm den schleppenden Absatz des PalmOS-Smartphones Treo 650 in Deutschland ankurbeln. Wer in der laufenden Woche als Privatkunde einen Treo 650 erwirbt, erhält gegen Vorlage des Kaufbelegs von Palm 100,- Euro zurückerstattet.

Treo 650
Treo 650
Wer vom heutigen 20. Februar bis zum 26. Februar 2006 das PalmOS-Smartphone Treo 650 im Handel erwirbt, kann sich auf eine Rückzahlsumme von 100,- Euro freuen. Die Cashback-Aktion gilt für alle Treo-650-Geräte, die im stationären Handel, bei Mobilfunkanbietern oder aber in Online-Shops gekauft wurden. Ausgeschlossen von dieser Aktion ist nur der Palm-eigene Online-Shop. Darin bewirbt Palm den Treo 650 mit einem Preis von 459,- Euro einschließlich Versandkosten, was sich aber schnell als recht teuer entpuppt.

Anzeige

Treo 650
Treo 650
Wie etwa ein Blick in den Handheld-Marktvergleich bei Golem.de zeigt, bekommt man das Gerät ab einem Preis von 539,- Euro, wo noch einmal knapp 5,- Euro Versandkosten dazukommen. Abzüglich der Cashback-Aktion ergibt sich hiermit ein Gerätepreis von rund 445,- Euro. Noch mehr sparen kann man, wenn man den Treo 650 bei Amazon.de kauft, wo das PalmOS-Smartphone einschließlich Versandkosten 499,- Euro kostet. Nach Abzug der Cashback-Gutschrift liegt der Preis dann bei 399,- Euro. Wer noch weniger ausgeben mag, wird bei eBay fündig: Der Händler Luzern Tech (LIMAL) bietet den Treo 650 für 409,- Euro an, so dass mit Versandgebühren ein Endpreis von 316,50 Euro herauskommt, hat man die Rückzahlsumme abgezogen.

Das Palm-Angebot gilt für alle Treo-650-Modelle, die zwischen dem 20. Februar 2006 um 9:00 Uhr und dem 26. Februar 2006 um Mitternacht etwa in Deutschland, Österreich oder der Schweiz gekauft werden oder wurden. Allerdings bezieht sich das Angebot ausschließlich auf Privatkunden, so dass Firmenkunden hier keinen Vorteil erhalten. Käufer können sich 21 Tage nach dem Kaufdatum bei Palm melden, um von dem Cashback-Angebot zu profitieren. Obwohl dabei nichts von einer Treueaktion für bestehende Palm-Kunden gesagt wird, erwartet Palm die Eingabe einer Seriennummer eines bestehenden Palm-Geräts - durch Eingabe einer beliebigen zwölfstelligen Zahl kommt man jedoch auch so zum Rabattformular.

Nachtrag vom 21. Februar 2006 um 14:28 Uhr:
Wie Palm mitteilte, richtet sich das Angebot ausschließlich an registrierte Kunden, weshalb die Eingabe einer Seriennummer eines Palm- oder Handspring-Geräts erforderlich ist, bevor man an das Rabattformular gelangt. Ob Palm bei Einlösung des Rabatts kontrolliert, ob der Antragsteller bei Palm registriert ist, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Phil 20. Feb 2006

"Habt ihr die Serien-Nummer eines vorhandenen Palm-Handhelds nicht zur Hand, gebt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ekom21 KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen
  2. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. bintec elmeg GmbH, Nürnberg, Peine, Berlin, Landsberg
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  2. 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  2. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  3. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  4. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  5. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst

  6. Redstone 3

    Microsoft entfernt Refs-Formatierung von Windows 10 Pro

  7. Unsichere Passwörter

    Angriffe auf Microsoft-Konten um 300 Prozent gestiegen

  8. Polar vs. Fitbit

    Duell der Schlafexperten

  9. HP

    Omen-X-Laptop ist ein 4K-Klotz mit übertakteter GTX 1080

  10. Scorpio Engine

    Microsoft erläutert SoC der Xbox One X



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: SkyNet

    Der Held vom... | 15:05

  2. Wie wird "reimplementiert"?

    schumischumi | 15:03

  3. Re: Nachtrag

    M.P. | 15:02

  4. Re: Legal?

    Stoker | 15:00

  5. Re: kann autonome Kampfsysteme auch nicht gutheißen

    Prypjat | 14:59


  1. 14:54

  2. 14:42

  3. 14:32

  4. 13:00

  5. 13:00

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel