Abo
  • Services:

Treo-Woche bei Palm (Update 2)

Rabattaktion beim Kauf eines Treo 650

Mit einer Rabattaktion will Palm den schleppenden Absatz des PalmOS-Smartphones Treo 650 in Deutschland ankurbeln. Wer in der laufenden Woche als Privatkunde einen Treo 650 erwirbt, erhält gegen Vorlage des Kaufbelegs von Palm 100,- Euro zurückerstattet.

Artikel veröffentlicht am ,

Treo 650
Treo 650
Wer vom heutigen 20. Februar bis zum 26. Februar 2006 das PalmOS-Smartphone Treo 650 im Handel erwirbt, kann sich auf eine Rückzahlsumme von 100,- Euro freuen. Die Cashback-Aktion gilt für alle Treo-650-Geräte, die im stationären Handel, bei Mobilfunkanbietern oder aber in Online-Shops gekauft wurden. Ausgeschlossen von dieser Aktion ist nur der Palm-eigene Online-Shop. Darin bewirbt Palm den Treo 650 mit einem Preis von 459,- Euro einschließlich Versandkosten, was sich aber schnell als recht teuer entpuppt.

Stellenmarkt
  1. ADAC Customer Service GmbH, Essen
  2. Deutsche Vermögensberatung Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main

Treo 650
Treo 650
Wie etwa ein Blick in den Handheld-Marktvergleich bei Golem.de zeigt, bekommt man das Gerät ab einem Preis von 539,- Euro, wo noch einmal knapp 5,- Euro Versandkosten dazukommen. Abzüglich der Cashback-Aktion ergibt sich hiermit ein Gerätepreis von rund 445,- Euro. Noch mehr sparen kann man, wenn man den Treo 650 bei Amazon.de kauft, wo das PalmOS-Smartphone einschließlich Versandkosten 499,- Euro kostet. Nach Abzug der Cashback-Gutschrift liegt der Preis dann bei 399,- Euro. Wer noch weniger ausgeben mag, wird bei eBay fündig: Der Händler Luzern Tech (LIMAL) bietet den Treo 650 für 409,- Euro an, so dass mit Versandgebühren ein Endpreis von 316,50 Euro herauskommt, hat man die Rückzahlsumme abgezogen.

Das Palm-Angebot gilt für alle Treo-650-Modelle, die zwischen dem 20. Februar 2006 um 9:00 Uhr und dem 26. Februar 2006 um Mitternacht etwa in Deutschland, Österreich oder der Schweiz gekauft werden oder wurden. Allerdings bezieht sich das Angebot ausschließlich auf Privatkunden, so dass Firmenkunden hier keinen Vorteil erhalten. Käufer können sich 21 Tage nach dem Kaufdatum bei Palm melden, um von dem Cashback-Angebot zu profitieren. Obwohl dabei nichts von einer Treueaktion für bestehende Palm-Kunden gesagt wird, erwartet Palm die Eingabe einer Seriennummer eines bestehenden Palm-Geräts - durch Eingabe einer beliebigen zwölfstelligen Zahl kommt man jedoch auch so zum Rabattformular.

Nachtrag vom 21. Februar 2006 um 14:28 Uhr:
Wie Palm mitteilte, richtet sich das Angebot ausschließlich an registrierte Kunden, weshalb die Eingabe einer Seriennummer eines Palm- oder Handspring-Geräts erforderlich ist, bevor man an das Rabattformular gelangt. Ob Palm bei Einlösung des Rabatts kontrolliert, ob der Antragsteller bei Palm registriert ist, ist nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€
  2. 158,80€
  3. 89,99€
  4. 29,99€

Phil 20. Feb 2006

"Habt ihr die Serien-Nummer eines vorhandenen Palm-Handhelds nicht zur Hand, gebt...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /