• IT-Karriere:
  • Services:

Eve Online: Neuer Server-Cluster für 100.000 Abonnenten

Online-Spieluniversum für mindestens 24 Stunden offline

Das durch die Spielerlast oft ächzende Eve Online bekommt einen neuen Rechner-Cluster spendiert. Ein fast kompletter Austausch der Server-Hardware ist für Online-Rollenspiele nichts Alltägliches, Spiele wie etwa World of Warcraft setzen bei eintretendem Spieleransturm einfach neue Server auf. Das ist bei CCPs Eve Online prinzipbedingt nur schwer möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei Eve Online gibt es nur eine Spielewelt, daher können die Entwickler den Spielern nicht die Gelegenheit geben, in eine weniger befüllte "Parallel-Welt" zu wechseln, damit sie dort weiterspielen können. Das würden auch die meisten Spieler nicht mitmachen wollen, da die mühsam erarbeitete Reputation unter den Mitspielern einfach verschwinden würde.

Inhalt:
  1. Eve Online: Neuer Server-Cluster für 100.000 Abonnenten
  2. Eve Online: Neuer Server-Cluster für 100.000 Abonnenten

Die mittlerweile von 100.000 Abonnenten bevölkerte Spielewelt, von denen zu Spitzenzeiten gut 23.000 gleichzeitig online sind, ächzte schon länger unter dem Spielerwachstum, das im letzten Jahr plötzlich einsetzte. CCP geht recht offen mit den Problemen um und versuchte, mit der Erweiterung Red Moon Rising einige Optimierungen durchzuführen, die jedoch wegen der noch immer ansteigenden Spieleranzahl recht schnell wirkungslos wurden.

Bereits zum Jahreswechsel kündigte CCP einen neuen Rechnerverbund an. Als neue Hardware will CCP nun 70 Dual-CPU-Blades mit AMDs Opteron einsetzen. Die Blades haben je zwei Prozessoren mit 2,4 GHz Takt und 2 bis 4 GByte Arbeitsspeicher. Verglichen zu den alten Servern mit je zwei 2,8-GHz-Intel-Xeons, von denen CCP zurzeit ebenfalls 70 im Einsatz hat, soll der neue Rechnerverbund in Zukunft gut die doppelte Spieleranzahl verkraften können. Der neue Server wird zudem in einem anderen Rechenzentrum untergebracht, welches eine bessere Anbindung an das Internet haben soll.

Um die Spieler auf die neue Hardware zu locken, setzten die Entwickler auf der eigentlichen Spielewelt eine Meldung ab, dass die neue Server-Hardware nun bereit und eine große Invasion auf dieser zu erwarten sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Eve Online: Neuer Server-Cluster für 100.000 Abonnenten 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 276,47€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)
  2. ab 64,04€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. 341,17€
  4. (u. a. Halloween Limited Edition für 38,98€, Full Metal Jacket für 22,89€, Der Unsichtbare...

eve zogger 21. Feb 2006

Medium Projectile lvl5 für mich ;-) Fleetbattles dürften jetzt auf jedenfall besser...

Silas 21. Feb 2006

sag ich ja... ._.

SkynetworX_logoff 21. Feb 2006

Irgendwie müssen die ganzen Kiddies ja ein """MMORPG""" verstehen.


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4a - Test

Das Pixel 4a ist Googles neues Mittelklasse-Smartphone: Es kostet 350 Euro und hat unter anderem die gleiche Hauptkamera wie das Pixel 4.

Google Pixel 4a - Test Video aufrufen
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

    •  /