Krugle - Suchmaschine für Programmierer

Suchmaschine soll Nutzung von Open Source vereinfachen

Als Suchmaschine von Programmierern für Programmierer versteht sich Krugle. Wie beispielsweise auch Koders.com hilft Krugle bei der Suche nach wiederverwendbaren Quelltexten.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch ist Krugle, benannt in Anlehnung an Unternehmensmitgründer Ken Krugler, nicht zu benutzen, auf der DEMO 2006 Anfang des Monats gab das Unternehmen aber einen Ausblick auf die geplante Suchmaschine. Der Erste mit der Idee einer Quellcode-Suchmaschine für Open Source ist Krugle von vornherein nicht.

Krugle will mit seinem Interface punkten
Krugle will mit seinem Interface punkten
Stellenmarkt
  1. App Developer iOS / Android (w/m/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. Agile Coach (all Genders)
    ALLPLAN GmbH, München
Detailsuche

Krugle will es aber besser machen als die Konkurrenz und so einen leichten Zugang zu verfügbaren Quelltexten sowie wichtigen technischen Informationen in einem einheitlichen Interface bieten. Anders als gewöhnliche Suchmaschinen durchsucht Krugle gezielt Quelltext-Repositories, Archive und Wissen-Datenbanken.

Neben dem eigentlichen Code soll Krugle auch die darüber hinaus relevanten Informationen zugänglich machen, beispielsweise die Lizenz und API-Informationen. Zudem sollen Entwickler bei Krugle auch Kommentare zum Code hinterlassen und mit Tags versehen können. Suchergebnisse können zudem leicht mit Kollegen getauscht werden, verspricht der Anbieter.

Letztendlich soll Krugle gezielt rund 100 Millionen Webseiten durchsuchen und einzelne Programmiersprachen dabei erkennen, so dass auch eine Suche nach Code in bestimmten Sprachen möglich ist. Geld verdienen will man mit Werbung und dem Verkauf von Unternehmenslösungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


geek show? 16. Sep 2006

cool!

Zitronensorbet 21. Feb 2006

Die wahrscheinlich auf Grund deiner Orthographie nicht besonders funktionieren.... SCNR

Anonymer Nutzer 20. Feb 2006

Langsam gehen mir diese Codesuchmaschinen aufn Keks. Das einzige was ich besuche is...

fbrams 20. Feb 2006

gibt's irgendwelche informationen, wann das system live gehen soll?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
    E-Commerce und Open Banking
    Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

    Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
    Eine Analyse von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /