Abo
  • Services:

Krugle - Suchmaschine für Programmierer

Suchmaschine soll Nutzung von Open Source vereinfachen

Als Suchmaschine von Programmierern für Programmierer versteht sich Krugle. Wie beispielsweise auch Koders.com hilft Krugle bei der Suche nach wiederverwendbaren Quelltexten.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch ist Krugle, benannt in Anlehnung an Unternehmensmitgründer Ken Krugler, nicht zu benutzen, auf der DEMO 2006 Anfang des Monats gab das Unternehmen aber einen Ausblick auf die geplante Suchmaschine. Der Erste mit der Idee einer Quellcode-Suchmaschine für Open Source ist Krugle von vornherein nicht.

Krugle will mit seinem Interface punkten
Krugle will mit seinem Interface punkten
Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. IAM Worx GmbH, Oberhaching

Krugle will es aber besser machen als die Konkurrenz und so einen leichten Zugang zu verfügbaren Quelltexten sowie wichtigen technischen Informationen in einem einheitlichen Interface bieten. Anders als gewöhnliche Suchmaschinen durchsucht Krugle gezielt Quelltext-Repositories, Archive und Wissen-Datenbanken.

Neben dem eigentlichen Code soll Krugle auch die darüber hinaus relevanten Informationen zugänglich machen, beispielsweise die Lizenz und API-Informationen. Zudem sollen Entwickler bei Krugle auch Kommentare zum Code hinterlassen und mit Tags versehen können. Suchergebnisse können zudem leicht mit Kollegen getauscht werden, verspricht der Anbieter.

Letztendlich soll Krugle gezielt rund 100 Millionen Webseiten durchsuchen und einzelne Programmiersprachen dabei erkennen, so dass auch eine Suche nach Code in bestimmten Sprachen möglich ist. Geld verdienen will man mit Werbung und dem Verkauf von Unternehmenslösungen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

geek show? 16. Sep 2006

cool!

Zitronensorbet 21. Feb 2006

Die wahrscheinlich auf Grund deiner Orthographie nicht besonders funktionieren.... SCNR

Sicaine 20. Feb 2006

Langsam gehen mir diese Codesuchmaschinen aufn Keks. Das einzige was ich besuche is...

fbrams 20. Feb 2006

gibt's irgendwelche informationen, wann das system live gehen soll?

rue25 20. Feb 2006

eine gute Sache für diejenigen, die Lösungen suchen und diese aber auch gerne...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /