• IT-Karriere:
  • Services:

Kodak: 12fach-Zoom-Kamera mit Bildstabilisator

Die Kamera verfügt über einen Selbstauslöser mit einer Verzögerung von 10 Sekunden, der auch zwei Aufnahmen direkt hintereinander anfertigen kann. Wie viel Zeit bis zur Aufnahmebereitschaft verstreicht, teilte Kodak genauso wenig mit wie die Aufnahmeverzögerung. Auch Informationen zum aufklappbaren Miniblitz wurden nicht veröffentlicht. Die Kamera speichert Bilder und Videos auf SD-Cards und verfügt über einen 32 MByte großen Zwischenspeicher.

Stellenmarkt
  1. Debeka Betriebskrankenkasse, Koblenz
  2. bib International College, Paderborn

MPEG4-Videoaufnahmen können mit einer Gesamtlänge von 80 Minuten samt Stereo-Ton mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln bei 30 Frames pro Sekunde gemacht werden. Die Aufnahmelänge ist natürlich abhängig von der Kapazität der verwendeten Speicherkarte. Die Zoom-Funktion und auch der Bildstabilisator bleiben auch beim Videofilmen erhalten.

Kodak Easyshare Z612
Kodak Easyshare Z612

Die Datenübertragung kann neben dem Speicherkartenaustausch auch per PictBridge-kompatibler USB-2.0-Schnittstelle sowie über eine optionale Docking-Station erfolgen, die auch gleich den Akku lädt. Zur Entfernung roter Augen und zum Bildbeschnitt sind kamerainterne Funktionen vorhanden. Diese bieten sich an, wenn die aufgenommenen Bilder direkt auf einem Drucker ausgegeben werden sollen und kein PC zur Bildbearbeitung zur Verfügung steht.

Die Stromversorgung wird mit einem Lithium-Ionen-Akku realisiert. Die Kodak Easyshare Z612 misst 104 x 74 x 69 mm und wiegt nach Herstellerangaben leer, d.h. ohne Akku und Speicherkarte, 300 Gramm.

Die Kamera soll in den USA ab Mai 2006 erhältlich sein und 400,- US-Dollar kosten. Angaben für den europäischen Markt stehen noch aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Kodak: 12fach-Zoom-Kamera mit Bildstabilisator
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 24,99€

M-M-A 20. Feb 2006

Man ist das hässlich. Die rote Zylonenlampe hätte noch gefehlt. Aber das Design bei Kodak...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
    iPhone 12 Pro Max im Test
    Das Display macht den Hauptunterschied

    Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
    2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
    3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

    PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
    PC-Hardware
    Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

    Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
    2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

      •  /