Abo
  • Services:

Kodak: 12fach-Zoom-Kamera mit Bildstabilisator

Die Kamera verfügt über einen Selbstauslöser mit einer Verzögerung von 10 Sekunden, der auch zwei Aufnahmen direkt hintereinander anfertigen kann. Wie viel Zeit bis zur Aufnahmebereitschaft verstreicht, teilte Kodak genauso wenig mit wie die Aufnahmeverzögerung. Auch Informationen zum aufklappbaren Miniblitz wurden nicht veröffentlicht. Die Kamera speichert Bilder und Videos auf SD-Cards und verfügt über einen 32 MByte großen Zwischenspeicher.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)

MPEG4-Videoaufnahmen können mit einer Gesamtlänge von 80 Minuten samt Stereo-Ton mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln bei 30 Frames pro Sekunde gemacht werden. Die Aufnahmelänge ist natürlich abhängig von der Kapazität der verwendeten Speicherkarte. Die Zoom-Funktion und auch der Bildstabilisator bleiben auch beim Videofilmen erhalten.

Kodak Easyshare Z612
Kodak Easyshare Z612

Die Datenübertragung kann neben dem Speicherkartenaustausch auch per PictBridge-kompatibler USB-2.0-Schnittstelle sowie über eine optionale Docking-Station erfolgen, die auch gleich den Akku lädt. Zur Entfernung roter Augen und zum Bildbeschnitt sind kamerainterne Funktionen vorhanden. Diese bieten sich an, wenn die aufgenommenen Bilder direkt auf einem Drucker ausgegeben werden sollen und kein PC zur Bildbearbeitung zur Verfügung steht.

Die Stromversorgung wird mit einem Lithium-Ionen-Akku realisiert. Die Kodak Easyshare Z612 misst 104 x 74 x 69 mm und wiegt nach Herstellerangaben leer, d.h. ohne Akku und Speicherkarte, 300 Gramm.

Die Kamera soll in den USA ab Mai 2006 erhältlich sein und 400,- US-Dollar kosten. Angaben für den europäischen Markt stehen noch aus.

 Kodak: 12fach-Zoom-Kamera mit Bildstabilisator
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€
  2. 119,90€

M-M-A 20. Feb 2006

Man ist das hässlich. Die rote Zylonenlampe hätte noch gefehlt. Aber das Design bei Kodak...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

    •  /