• IT-Karriere:
  • Services:

Canon mit LCOS-Projektoren bis 1.400 x 1.050 Pixel Auflösung

Reflektierende Microdisplays für hohe Auflösungen

Mit dem Xeed X600, Xeed SX60 und Xeed SX6 stellt Canon gleich drei neue Projektoren vor, die mit der LCOS-Technik arbeiten. Der Xeed SX6 ist vor allem für professionelle Projektionen gedacht, während der Xeed SX60 sich für Heimkino-Anwendungen und Präsentationen eignet. Beide erreichen eine Auflösung von 1.400 x 1.050 Pixeln. Der Xeed X600 bietet als Einstiegsmodell 1.024 x 768 Bildpunkte.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte arbeiten mit drei LCOS-Panels. Im Gegensatz zu den bei LCD-Panels erkennbaren Gittermustern zeichnen sich die LCOS-Panels allgemein durch eine praktisch rasterlos wirkende Projektion von Bildern und auch Videos aus. Der Treppeneffekt bei diagonalen Linien wird zudem weitgehend unterdrückt.

Stellenmarkt
  1. Universitätsstadt Tübingen, Tübingen
  2. Bauhaus Luftfahrt e.V., Taufkirchen bei München

Canon-Xeed-Projektoren
Canon-Xeed-Projektoren
Der Xeed SX6 und der Xeed X600 erreichen jeweils 3.500 ANSI-Lumen und ein Kontrastverhältnis von 1.000:1, während der Xeed SX60 es auf 2.500 ANSI-Lumen und ein Kontrastverhältnis von 2.000:1 bringt.

Alle Modelle haben einen Autofokus und eine automatische vertikale Trapezkorrektur, die jeweils 20 Grad Versatz nach oben und unten ausgleichen kann. Eine manuelle Justierung ist für die vertikale und horizontale Achse ebenfalls möglich. Bei allen Geräten sind bei Projektionsabständen zwischen 1,2 m und 9 m Bildschirmdiagonalen von einem bis 7,6 Metern möglich.

Der Xeed XS60 erreicht nach Herstellergaben 27 dB (A) im Leisemodus, während sich beim Xeed SX6 und Xeed X600 der Geräuschpegel bei 31 dB (A) bewegt.

Alle drei bieten eine DVI-I Schnittstelle mit HDCP-Kompatibilität. Dazu gesellen sich ein VGA-Eingang, ein S-Video-Eingang sowie ein Composite-Video-Eingang und Toneingänge.

Canon-Xeed-Projektoren
Canon-Xeed-Projektoren
Zum Ende einer Präsentation kann man das Gerät sofort vom Netz trennen. Ein integrierter Akku sorgt für das Abkühlen des Projektors durch den eingebauten Lüfter.

Alle Projektoren der Xeed-Serie unterstützen den gesamten sRGB-Farbraum, wobei der Xeed SX6 auch eine 86-prozentige Abdeckung des Adobe-RGB-Farbraums erlaubt. Die Geräte messen 266 x 114 x 336 mm bei ungefähr 4,7 Kilogramm Gewicht.

Die Modelle XEED-SX60 (3.999,- Euro) und XEED-SX6 (5.999,- Euro) sollen ab Mai 2006 erhältlich sein. Der XEED-X600 für 2.999,- Euro soll ab Juni 2006 in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute Logitech G635 Lyghtsync Gaming Headset für 75,00€ statt 132,99€ im Vergleich)
  2. (aktuell u. a. Asus XG248Q LED-Monitor 389,00€ (Bestpreis!), Emtec SSD 120 GB 15,79€, Xiaomi...
  3. (u.a. Samsung Galaxy Tab A für 195,00€, Huawei MediaPad M5 Lite für 189,00€, Lenovo Tab E10...

Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

    •  /