• IT-Karriere:
  • Services:

Atari - Stellenabbau bei angeschlagenem Publisher

20 Prozent der Mitarbeiter müssten gehen, um aus der Verlustzone zu kommen

Der Spiele-Publisher Atari will sich durch die Entlassung von zahlreichen Mitarbeitern aus der Verlustzone retten. Rund 20 Prozent der Belegschaft weltweit müssten gehen, kündigte das Unternehmen an.

Artikel veröffentlicht am , nz

Damit sollen Kosten gesenkt werden, wie Atari in New York mitteilte. Betroffen sind laut US-Medien rund 50 Mitarbeiter. Mit der Verkleinerung der Mannschaft erhalte Atari nach Darstellung von Unternehmenschef Bruno Bonnell "mehr Flexibilität in einem sich wandelnden geschäftlichen Umfeld".

Stellenmarkt
  1. uniVersa Lebensversicherung a.G., Nürnberg
  2. Debeka Betriebskrankenkasse, Koblenz

Laut US-Presse sind vor allem Entwicklerstudios in Newcastle, in Dallas, in Laguna Beach, in Lyon und in Melbourne von den Entlassungen betroffen.

Der Atari-Umsatz hatte sich in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2005/2006 etwa halbiert. Atari hatte in dem am 31. Dezember 2005 beendeten Neunmonatsabschnitt nur 163,4 Millionen Dollar umgesetzt; gegenüber 332,5 Millionen Dollar in der entsprechenden Vorjahreszeit.

Der Publisher Atari gehört mehrheitlich dem französischen Unternehmen Infogrames Entertainment SA, welche die geschichtsträchtige Marke Atari mit dem im Jahr 2000 erfolgten Hasbro-Interactive-Kauf übernahm und wiederbelebte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gaming-Monitore, LG-TVs und Bosch Professional Werkzeug zu Bestpreisen)
  2. (u. a. LG 43UN73906LE 43 Zoll für 349€, LG 55NANO806NA Nanocell 55 Zoll für 549€, LG...
  3. (u. a. Bravia KD-43X7055 43 Zoll für 429€, Bravia KD-55X7055 55 Zoll für 535€, Bravia KD...

kgfnsu 24. Feb 2006

Matschbirne! Was kann denn ein Verkäufer von Atari dazu, wenn er keine gute Ware...

frecher Pinguin 21. Feb 2006

Jeder erntet einmal was er sät... war nur eine Frage der Zeit, bis diese Müllfirma...

Silas 20. Feb 2006

Ich vermisse eine Golem-Meldung, ob hirnamputierte Idioten die nur Mist ins Golem-Forum...

ck (Golem.de) 19. Feb 2006

Da war wirklich einer. Danke für den Hinweis. Gruss Christian Klass Golem.de

Riesenmeldung... 18. Feb 2006

Das ist ja eine Kategorie mit DaimlerChrysler und co...


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
    •  /