Abo
  • Services:

Spieletest: Mario & Luigi - Zusammen durch die Zeit

Faszinierendes und liebevoll umgesetztes Action-RPG

Gute Zeiten für Nintendo-DS-Besitzer: Nachdem der Nachschub an qualitativ hochwertiger Software für das innovative Handheld vorübergehend ins Stocken kam, erscheinen nun in regelmäßigen Abständen neue Highlights. "Mario & Luigi: Partners in Time" ist das nächste: Ein in Gameplay-Hinsicht ungemein liebevoll und faszinierendes Action-Rollenspiel, das sich zudem die zwei Bildschirme des DS klug zu Nutze macht.

Artikel veröffentlicht am ,

Mario & Luigi: Partners in Time (Nintendo DS)
Mario & Luigi: Partners in Time (Nintendo DS)
Die Hintergrundgeschichte mag zunächst nach dem typischen abgedroschenen Nintendo-Standard klingen - schließlich ist wieder einmal Prinzessin Peach verschwunden und Mario sowie sein Bruder sollen ausrücken, um sie zu finden. Diesmal ist das Ganze allerdings etwas facettenreicher: Schuld an der ganzen Misere ist nämlich eine Zeitmaschine, die nicht nur Peach wegkatapultiert hat, sondern gleichzeitig generell die Zeiten ziemlich durcheinander wirbelt und unter anderem Aliens und Monster in die friedliche Welt von Mario und Co. transportiert. Klar, dass der Klempner da selbst durch die Zeit reisen muss - überraschend, dass er dabei dann auch noch die Baby-Version von sich selbst findet.

Inhalt:
  1. Spieletest: Mario & Luigi - Zusammen durch die Zeit
  2. Spieletest: Mario & Luigi - Zusammen durch die Zeit

Mario & Luigi: Partners in Time
Mario & Luigi: Partners in Time
Bald schon ist es nämlich möglich, mit Baby-Mario und Baby-Luigi zu agieren; recht simpel kann zwischen dem Erwachsenen-Duo oder den kleinen Pendants gewechselt werden, wobei die Aufgaben in diesem Action-Rollenspiel-Mix zwischen Kämpfen, Rätseln und Geschicklichkeitseinlagen wechseln.

Mit zahlreichen Extras, Special Moves und Hüpfeinlagen geht es den diversen Widersachern an den Kragen, was durch die Nutzung des Dual-Screens zusätzlich fasziniert: Manche Kontrahenten sind etwa so groß, dass sie bis auf den oberen Bildschirm hochreichen und den Spieler auf dem unteren Screen von dort oben beschießen. Dann wiederum ist es oft möglich, als Spieler zwischen den Screens zu wechseln oder aber der zweite Screen dient zur Darstellung der Karte oder eines Kampfbildschirms - ungenutzt bleibt jedenfalls keines der Displays zu irgendeinem Zeitpunkt.

Spieletest: Mario & Luigi - Zusammen durch die Zeit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  2. ab 234,90€

jojojij 21. Feb 2006

jep. meiner meinung nach waren winter games, zak mckracken und super mario zig mal...

jojojij 21. Feb 2006

gabs aber auch definitiv vorher schon auf dem nes, denn nur diesen hatte ich.. und man...

tuxo 20. Feb 2006

Hab gerade den ersten Teil am GBA durchgespielt. Wirklich sehr gutes Spiel!


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

      •  /