Abo
  • Services:

Imation Micro Hard Drive sichert 4 GByte Daten

Kompakte 0,85-Zoll-Festplatte für unterwegs

Imation hat eine neue USB-2.0-Festplatte angekündigt, die 4 GByte Daten speichert. Das vorherige 2-GByte-Modell lieferte Imation in Europa nicht aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Im neuen Micro Hard Drive (MHD) steckt laut Imation eine von Toshiba entwickelte 0,85-Zoll-Festplatte mit 3.600 Umdrehungen pro Minute. Die Lesegeschwindigkeit gibt Imation mit 5 MByte/s, die Schreibgeschwindigkeit mit 3 MByte/s an. Das Laufwerk hält Imation zufolge Stöße von bis zu 1.000 g (g = 9,81 m/s^2, Erdbeschleunigung) aus.

Micro Hard Drive - 4-GByte-Modell
Micro Hard Drive - 4-GByte-Modell
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe

Das im Metallgehäuse untergebrachte MHD hat die Form eines Vorhängeschlosses und wiegt 52 Gramm. Das integrierte USB-Kabel dient dabei als "Verschlussbügel", mit dem das 41 x 16 x 84 mm große MHD beim Transport beispielsweise an die Gürtelschlaufe angehängt werden kann. Zumindest dann, wenn kein allzu großer Wert auf stilvolles Auftreten gelegt wird. Das Metallgehäuse soll die Festplatte schützen.

Mit dabei ist eine Software zum Abgleich von Datenbeständen, zum inkrementellen Backup und zum Zugriffsschutz mittels Verschlüsselung.

Das neue Micro Hard Drive von Imation soll ab Februar 2006 erhältlich sein und rund 190,- Euro kosten. Die nur unwesentlich größere 1-Zoll-Konkurrenz ist mit deutlich höherer Kapazität schon für weniger Geld zu haben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€
  2. 199€ (Bestpreis!)
  3. 319€ (aktuell günstigste GTX 1070!)
  4. (u. a. Euro Truck Simulator 2 - Beyond the Baltic Sea (DLC) für 8,99€ und Fortnite - Deep Freeze...

prAgent 26. Feb 2006

Golem.de... 20. Feb 2006

Über was man sich alles aufregen kann... Keinen anderen Zeitvertreib? Ich denke, dass die...


Folgen Sie uns
       


Exoskelett Paexo ausprobiert

Unterstützung bei Arbeiten über Kopf bietet das Exoskelett Paexo von Ottobock. Wir haben es ausprobiert.

Exoskelett Paexo ausprobiert Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /