Nvidia freut sich über Rekordumsatz

Gewinn klettert im vierten Quartal um 202 Prozent

Nvidia hat in seinem Geschäftsjahr 2005/2006 einen Rekordumsatz von 2,38 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Der Nettogewinn ist um 202 Prozent auf 302,6 Millionen US-Dollar gestiegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Allein im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2005/2006, das am 29. Januar 2006 zu Ende ging, konnte Nvidia 633,6 Millionen US-Dollar umsetzen, im Vorjahr waren es 566,5 Millionen US-Dollar, so dass sich eine Steigerung von 12 Prozent ergibt. Der Gewinn ist im vierten Quartal sogar um 97 Prozent auf 112,3 Millionen US-Dollar geklettert.

Stellenmarkt
  1. Junior SAP Berater (m/w/d) Inhouse
    Göbber GmbH, Eystrup, Hamburg
  2. Hardware Product Manager (m/w/d) Telematics Hardware
    MECOMO AG, Unterschleißheim bei München
Detailsuche

Für das Gesamtjahr meldet Nvidia einen Rekordumsatz von 2,38 Milliarden US-Dollar, bei einem Nettogewinn von 302,6 Millionen US-Dollar.

Im Bereich der Desktop-Grafikprozessoren sei man mit einem Marktanteil von 51 Prozent Marktführer, unterstreicht Nvidia das Ergebnis unter Verweis auf die Marktforscher von Mercury Research. Das Geschäft mit Chipsätzen legte im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 83 Prozent zu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wat soll der... 20. Feb 2006

schön!! 1. freu dich und kauf dir n eiß ok? 2. richte deiner freundin n herzliches...

Dario 20. Feb 2006

Eigentlich hab ich selbst in meinen beiden Rechnern ältere ATI Karten drin. Aber man...

tron049 19. Feb 2006

NVIDIA FOR EVER !! ready for RSX / G80 / CELL / shader4.0 i want nvidia ich kaufe mir nur...

abcd 19. Feb 2006

Wenn ich lese das man 12% mehr Umsatz gemacht hat aber 97% mehr Gewinn dabei...

:-) 17. Feb 2006

Was sagt das Sprachgefühl bei einem Staatsbegräbnis... :-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /