Abo
  • Services:

US-Regierung erwägt Vorgehen gegen Rootkits

Heimatschutzministerium hofft noch auf Einsicht der Industrie

Beim US-Heimatschutz-Ministerium macht man sich Sorgen darum, dass die Sicherheit des Landes durch Software mit Rootkit-Funktionen gefährdet werden könnte. Der von Sony BMG eingesetzte Kopierschutz XCP nutzt entsprechende Funktionen, um sich vor dem Nutzer zu verbergen, was Ende 2005 für viel Wirbel gesorgt hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Nun erwägt das US-Heimatschutz-Ministerium, wie man mit entsprechender Software umzugehen hat, die unbemerkt vom Nutzer auf dessen PC läuft und ggf. von Dritten für Angriffe auf Netze und Systeme missbraucht werden kann. Das Ministerium sieht darin offenbar eine Gefahr für die nationale Sicherheit.

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. TUI InfoTec GmbH, Hannover

"Wir müssen zunächst darüber nachdenken, wie sich eine solche Situation hätte von vornherein vermeiden lassen", zitieren US-Medien wie Computerworld Jonathan Frenkel, den Direktor für Regelungen zur Strafverfolgen im US-Heimatschutz-Ministerium. Gesetze wären nicht in jedem Fall angebracht, unter Umständen müsse man aber darauf zurückgreifen.

Es gehe darum sicherzustellen, dass die Nutzer nicht von dem überrascht werden, was ihre Software tut, wird Frenkel von CNet zitiert. Zunächst gehe es darum, die Industrie über die Problematik aufzuklären.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Carlos Ignacio... 20. Feb 2006

Wenn man die derzeitige Politik unserer Freunde aus Übersee betrachtet, sind rootkits der...

c't... 20. Feb 2006

Das fragt man im Golem-Forum noch immer?

xXXXx 19. Feb 2006

oder waren es pilze? pappen?

Rumpanzle 17. Feb 2006

Es gehe darum sicherzustellen, dass die Nutzer nicht von dem überrascht werden, was ihre...

blah 17. Feb 2006

Oha...so beschränkt die auch sein mögen, bei all dem paranoiden Schwachsinn den die...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
    Assassin's Creed Odyssey im Test
    Spektakel mit Spartiaten

    Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
    Von Peter Steinlechner

    1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
    2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
    3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

      •  /