Abo
  • IT-Karriere:

Samsung: DLP-Heimkino-Projektor mit 1.280 x 720 Pixeln

Samsung SP-H710AE soll besonders farbgetreue Bilder liefern

Mit dem SP-H710AE will Samsung zur CeBIT 2006 einen Heimkino-Projektor vorstellen, der mit DLP-Technik ausgerüstet ist und zusammen mit einem 6- segmentigen Farbrad eine besonders realistische Farbwiedergabe bieten soll. Der 16:9-Projektor weist eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln auf und soll bis zu 700 ANSI-Lumen hell sein. Das Kontrastverhältnis wird mit maximal 2.800:1 angegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät verfügt über eine vertikale Lens-Shift-Funktion, so dass man das Projektionsbild manuell in der Höhe verschieben kann. Die maximale Projektionsdistanz liegt bei 13,6 Metern und der kürzeste Abstand bei 1,4 Metern. Die maximal erzielbare Diagonale liegt bei 7,5 Metern und die kleinste Diagonale misst rund einen Meter. Die Zoom-Einstellung und die Scharfstellung erfolgen manuell.

Samsung SP-H710AE
Samsung SP-H710AE
Stellenmarkt
  1. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Der Projektor soll ein Betriebsgeräusch von 28 dB(A) aufweisen und besitzt einen Component-, VGA- und DVI-D-Eingang (HDCP). In den Einstellungen besteht die Auswahl zwischen den Farbsystemen NTSC und PAL. Zudem gibt es eine Gamma-Korrektur. Das 6-segmentige Farbrad besteht jeweils zweimal aus den Farben Rot, Grün, Blau. Das Bild soll kaum Regenbogeneffekte aufweisen, was mitunter bei DLP-Projektoren eine störende Begleiterscheinung ist.

Die Lebensdauer der Lampe gibt Samsung mit 2.000 Stunden an. Den Preis für eine Ersatzlampe teilte das Unternehmen hingegen nicht mit. Im Lieferumfang sind eine Fernbedienung, ein AV-Kabel sowie ein DVI-Kabel enthalten. Der Projektor wiegt 9 kg und misst 38,4 x 17,7 x 42,5 cm.

Der Samsung SP-H710AE soll 3.999,- Euro kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 4,19€
  3. (-80%) 1,99€
  4. (-79%) 3,20€

ArtLab 20. Feb 2006

Ja. Ach? Ach, was? Geht so -- ist nicht wirklich schön. Jaja, immer schön...

gast123 18. Feb 2006

Beim Mitsubishi PocketProjector sind für die LED-Beleuchtung 10.000 Stunden Lebensdauer...

Who_Nose 17. Feb 2006

Da ist viel wahres dran! Da Geschmecker, Anspruch und Anwendungsbereiche doch äußerst...


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

    •  /