Motorola setzt bei Handys auf Windows Media

Erste Geräte mit Unterstützung für Windows Media kommen 2007

Motorola und Microsoft wollen ihre Zusammenarbeit vertiefen und Microsoft Windows Media auf einige Musik-Handys von Motorola bringen. Das haben die beiden Unternehmen auf dem 3GSM World Congress in Barcelona verkündet. Demnach werden die nächsten Motorola-Mobiltelefone mit Windows Media Digital Rights Management (DRM), Windows Media Audio (WMA), dem Windows Media Audio Pro Codec und dem Media Transfer Protocol (MTP) arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch den WMA-Pro-Codec soll es nach Angaben der Unternehmen einfacher gemacht werden, Musik in guter Qualität via 3G-Netz direkt zu beziehen. Über das MTP erkennt der Media-Player das Handy automatisch und kann die Musikstücke direkt mit dem Mobiltelefon via USB synchronisieren. Alle Lieder, die legal über eine Download-Plattform auf Windows-Media-Basis gekauft worden sind, lassen sich beliebig zwischen Handy und PC verschieben. Nicht immer zur Freude des Nutzers setzt hier das DRM-System an, das genau kontrolliert, welche Musik aufs Handy gelangt.

Stellenmarkt
  1. IT Security Consultant/IT Security Architect (m/w/d)
    SySS GmbH, Tübingen, München, Frankfurt
  2. DevOps Engineer/IT Tüftler (m/w/d)
    Linova Software GmbH, München
Detailsuche

Die ersten Handy-Modelle will Motorola in der zweiten Jahreshälfte 2006 präsentieren. 2007 folgen Mobiltelefone, die per WMA-Pro-Codec den Over-the-Air-Download unterstützen, heißt es von Motorola.

Auch die Zusammenarbeit mit iTunes wird fortgeführt, so Motorola gegenüber Golem.de. 2005 brachte der Handy-Hersteller das erste Musik-Handy mit der Apple-Software auf den Markt. In Barcelona hat Motorola mit dem SLVR L7 nun ein weiteres Handy mit iTunes präsentiert. [von Yvonne Göpfert]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


amigafreak 17. Feb 2006

hehe...ich glaub das ist denen scheißegal...denn die geräte werden sich trotzdem...

Verschwörungsth... 16. Feb 2006

Irgenwo muß ja Billie Boy sein Geld anlegen. Schon die recht zaghafte iTunes...

Snakex1 16. Feb 2006

ists egal,hauptsache man wird nicht gezwungen wma zu benutzen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung
Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?

Apple macht es Kunden nicht leicht, das richtige Macbook zu finden. Wir geben Entscheidungshilfe.

Kaufberatung: Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?
Artikel
  1. Metaversum: Facebook plant wohl seine Umbenennung
    Metaversum
    Facebook plant wohl seine Umbenennung

    Einem Gerücht zufolge will Facebook seinen Firmennamen ändern. Der neue Name soll reflektieren, dass das Unternehmen mittlerweile mehr bietet.

  2. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. In-Ears: Airpods 3 halten bei ausgeschaltetem Raumklang länger durch
    In-Ears
    Airpods 3 halten bei ausgeschaltetem Raumklang länger durch

    Die neuen Airpods 3 von Apple erreichen die angegebene Laufzeit von sechs Stunden nicht, wenn alle Funktionen aktiviert sind.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /