• IT-Karriere:
  • Services:

Spielkonsolen-Erfinder vom US-Präsidenten ausgezeichnet

Pong-Ausstellung feiert in Stuttgart Premiere

US-Präsident George W. Bush hat Ralph Baer, den Erfinder des ersten Heimvideospiels, mit dem Orden "National Medal of Technology" ausgezeichnet. Erfinder Baer wurde für seine Leistung im Bereich der Videospiele geehrt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 1922 in Deutschland geborene und 1938 vor den Nationalsozialisten in die USA geflüchtete Baer gilt als Erfinder der Video-Spielkonsolen. Er hatte im Jahre 1966 damit begonnen, ein Gerät zu entwickeln, mit dem an einem Fernseher Spiele gespielt werden können. Das Ergebnis war 1972 das Odyssey, die erste Spielkonsole, die als Magnavox Odyssey später auf den Markt kam. Das auf analogen Schaltkreisen basierende Gerät enthielt ein einfaches Tennisspiel, das später zum Pong-Automaten von Atari führen sollte.

Stellenmarkt
  1. Schock GmbH, Regen
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Die Auszeichnung "National Medal of Technology" wird an Persönlichkeiten vergeben, die den "Geist amerikanischer Innovation verkörpern" und die mit ihrem Wirken die amerikanische globale Wettbewerbsfähigkeit gefördert haben. Sie gilt als die höchste US-Auszeichnung im Bereich Wissenschaft und Technologie.

In Stuttgart startet die weltweit erste Werkschau zum Spieleklassiker Pong, gefördert von der Kulturstiftung des Bundes. Auch eine von Ralph Baer angefertigte Replika des Prototypen (Brown Box, 1968) für das erste Heimvideospiel ist ebenso zu sehen wie ein original Pong-Automat (Atari, 1972).

Die Ausstellung versammelt über 20 internationale Künstler, die sich mit ihren Arbeiten sehr bewusst am Pong-Mythos abarbeiten. Die Ausstellung zeigt auch, dass selbst in aktuellen Forschungsprojekten Pong als experimentelles Spielfeld genutzt wird, um zukünftige Mensch-Computer-Schnittstellen zu entwickeln.

Organisiert wird die Ausstellung unter anderem vom Computerspiele Museum beim Förderverein für Jugend und Sozialarbeit (fjs e. V.) und dem Württembergischen Kunstverein, der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK). Nach der Premiere in Stuttgart soll die Ausstellung auf Wanderschaft gehen und zur Leipziger Games Convention (23. bis 27. August 2006) und in Bern (17. August 2007 bis 16. September 2007) zu sehen sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Silas 20. Feb 2006

Nana... ruhig Blut... Mir war gar nicht Bewusst dass sich das Tourett Syndrom auch auf...

Der Nörgler 17. Feb 2006

Ab und an nehme ich mal einen Zug von meinem Xylometazolinhydrochlorid-Wirkstoff, um die...

~The Judge~ 17. Feb 2006

Golem.de Titelseite -> IT-Events -> https://www.golem.de/events/0601/2104.html ;)

moppi 17. Feb 2006

ja danke für den link ^^ echt tolle doku :D


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
    •  /