Motama vernetzt Multimedia-Geräte

NMM-Projekt der Universität des Saarlandes jetzt kommerziell verfügbar

Die an der Universität des Saarlandes entwickelte "Netzwerk-Integrierte Multimedia Middleware (NMM)" wird künftig von dem Spinn-off-Unternehmen Motama weltweit vermarktet. Die Software erlaubt es, Aufnahmen des heimischen Videorekorders von unterwegs mit dem UMTS-Handy abzurufen, Musik drahtlos auf alle HiFi-Geräte im Haus zu übertragen und per Webcam den Gast vor der Haustür anzusprechen.

Artikel veröffentlicht am ,

Um die Software kommerziell zu vermarkten, gründeten nun Absolventen der Universität des Saarlandes die Firma Motama. Dahinter stehen Dr. Marco Lohse und Michael Repplinger gemeinsam mit Informatik-Professor Philipp Slusallek.

In der als Open Source entwickelten Software stecken sechs Jahre Forschungsarbeit. Sie soll in erster Linie die durch inkompatible Technologien begründeten Grenzen zwischen den unterschiedlichen Geräten beseitigen: "Bisher fehlte die Möglichkeit, einfach auf die im Netzwerk verfügbaren Geräte und deren Fähigkeiten zuzugreifen", erläutert Dr. Marco Lohse.

Die Software-Architektur NMM erlaubt es, transparent alle im Netz vorhandenen Geräte zusammenzuschalten und auch die Kontrollmöglichkeiten auf das Netz auszudehnen. Motama verspricht dadurch ganz neue "virtuelle" Geräte: Das Handy könne beispielsweise auf den CD-Spieler zugreifen und die Musik drahtlos auf mehrere HiFi-Geräte im Haushalt übertragen. NMM kümmert sich um die synchrone Wiedergabe von Audio- und Video-Inhalten auf verschiedenen Endgeräten.

Dabei soll die Software plattformunabhängig arbeiten und beliebige Netzwerke und Geräte unterstützen, vom heimische Windows-PC über Handys bis hin zu Embedded-Geräten mit dem Betriebssystem Linux.

NMM steht künftig sowohl unter einer kommerziellen Lizenz als auch als Open Source zur Verfügung. Auch eine NMM-Live-CD auf Basis von Knoppix findet sich auf den NMM-Projektseiten. Motama will zudem Dienstleistungen rund um die Entwicklung vernetzter Multimedia-Systeme anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hmm 17. Feb 2006

Full ACK

Toreon 16. Feb 2006

Nach Sichtung der Website kann ich nur sagen, ich hoffe dass die gesammelten Fähigkeiten...

Betatester 16. Feb 2006

Ich wollte schon immer "Aufnahmen des heimischen Videorekorders von unterwegs mit dem...

ernii 16. Feb 2006

Also wie ich jemanden mit nur einer Webcam anspreche ist mir doch zweifelhaft ;) Okay es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reiner Haseloff
Sachsen-Anhalt verspricht Intel eigenen Windpark

Um dem US-Konzern Intel günstigen und verlässlichen Strom bieten zu können, will Ministerpräsident Haseloff einen Windpark errichten lassen. Intel hatte die hohen Strompreise moniert.

Reiner Haseloff: Sachsen-Anhalt verspricht Intel eigenen Windpark
Artikel
  1. Entwickler: ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen
    Entwickler
    ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen

    Google hat ChatGPT mit Fragen aus seinem Entwickler-Bewerbungsgespräch gefüttert. Die KI könne demnach eine Einsteigerposition erhalten.

  2. Deutsche Giganetz: Bürger beklagen wochenlang nicht zugeteerte Gehwege
    Deutsche Giganetz
    Bürger beklagen wochenlang nicht zugeteerte Gehwege

    Deutsche Giganetz, einer der großen alternativen FTTH-Netzbetreiber in Deutschland, stößt in Baden-Württemberg auf Probleme beim Ausbau.

  3. Windkraft-Ausbauplan: Scholz will vier bis fünf neue Windräder pro Tag
    Windkraft-Ausbauplan
    Scholz will vier bis fünf neue Windräder pro Tag

    Die Energiewende in Deutschland soll durch einen massiven Ausbau der Windkraft-Anlagen vorangetrieben werden. Bundeskanzler Scholz will Tempo machen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • ASUS ROG Strix Scope Deluxe 107,89€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: be quiet! Dark Rock 4 49€, Fastro MS200 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas & CPUS u. a. AMD Ryzen 7 5700X 175€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /