Abo
  • Services:
Anzeige

Motama vernetzt Multimedia-Geräte

NMM-Projekt der Universität des Saarlandes jetzt kommerziell verfügbar

Die an der Universität des Saarlandes entwickelte "Netzwerk-Integrierte Multimedia Middleware (NMM)" wird künftig von dem Spinn-off-Unternehmen Motama weltweit vermarktet. Die Software erlaubt es, Aufnahmen des heimischen Videorekorders von unterwegs mit dem UMTS-Handy abzurufen, Musik drahtlos auf alle HiFi-Geräte im Haus zu übertragen und per Webcam den Gast vor der Haustür anzusprechen.

Um die Software kommerziell zu vermarkten, gründeten nun Absolventen der Universität des Saarlandes die Firma Motama. Dahinter stehen Dr. Marco Lohse und Michael Repplinger gemeinsam mit Informatik-Professor Philipp Slusallek.

Anzeige

In der als Open Source entwickelten Software stecken sechs Jahre Forschungsarbeit. Sie soll in erster Linie die durch inkompatible Technologien begründeten Grenzen zwischen den unterschiedlichen Geräten beseitigen: "Bisher fehlte die Möglichkeit, einfach auf die im Netzwerk verfügbaren Geräte und deren Fähigkeiten zuzugreifen", erläutert Dr. Marco Lohse.

Die Software-Architektur NMM erlaubt es, transparent alle im Netz vorhandenen Geräte zusammenzuschalten und auch die Kontrollmöglichkeiten auf das Netz auszudehnen. Motama verspricht dadurch ganz neue "virtuelle" Geräte: Das Handy könne beispielsweise auf den CD-Spieler zugreifen und die Musik drahtlos auf mehrere HiFi-Geräte im Haushalt übertragen. NMM kümmert sich um die synchrone Wiedergabe von Audio- und Video-Inhalten auf verschiedenen Endgeräten.

Dabei soll die Software plattformunabhängig arbeiten und beliebige Netzwerke und Geräte unterstützen, vom heimische Windows-PC über Handys bis hin zu Embedded-Geräten mit dem Betriebssystem Linux.

NMM steht künftig sowohl unter einer kommerziellen Lizenz als auch als Open Source zur Verfügung. Auch eine NMM-Live-CD auf Basis von Knoppix findet sich auf den NMM-Projektseiten. Motama will zudem Dienstleistungen rund um die Entwicklung vernetzter Multimedia-Systeme anbieten.


eye home zur Startseite
hmm 17. Feb 2006

Full ACK

Toreon 16. Feb 2006

Nach Sichtung der Website kann ich nur sagen, ich hoffe dass die gesammelten Fähigkeiten...

Betatester 16. Feb 2006

Ich wollte schon immer "Aufnahmen des heimischen Videorekorders von unterwegs mit dem...

ernii 16. Feb 2006

Also wie ich jemanden mit nur einer Webcam anspreche ist mir doch zweifelhaft ;) Okay es...

Friedrich Hammer 16. Feb 2006

Dann hoffe ich einmal, dass sich das positiv auf NMM auswirkt, die Dokumentation lässt ja...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  2. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 4,99€
  3. 33,99€ - Release 29.08.

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: warum denke ich bei solchen Meldungen immer...

    Vögelchen | 18:33

  2. Re: 8K?

    Hotohori | 18:33

  3. Re: Kein uPlay Haltung ... Umsatz

    McWiesel | 18:33

  4. Download oder Installation?

    ldlx | 18:32

  5. Re: CoC Unsinn

    lala1 | 18:31


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel