Abo
  • Services:
Anzeige

Amazon will angeblich iTunes Konkurrenz machen

Wall Street Journal: Amazon-Player soll über Abos subventioniert werden

Amazon will Apples iTunes angeblich mit einem Musik-Abo-Dienst angreifen. Dabei wolle sich Amazon ganz bewusst von iTunes abheben, berichtet das Wall Street Journal.

Amazon verhandelt derzeit in fortgeschrittenem Stadium mit den vier großen Plattenfirmen Vivendi Universal, Sony BMG, Warner Music Group und EMI, um eine eigene Download-Plattform für Musik zu starten. Auch einen eigenen portablen Musik-Player wolle Amazon anbieten, als Partner sei hier Samsung im Gespräch.

Anders als Apple plane Amazon aber einen Abo-Dienst, wie ihn beispielsweise auch Napster und Real Networks anbieten. Der Player soll dabei von vornherein mit Musik bespielt sein und, ähnlich wie Handys, zusammen mit einem Abo-Vertrag subventioniert angeboten werden.

Anzeige

Schon im Sommer könnte Amazon mit dem Dienst starten, so das Wall Street Journal. Offiziell wollte Amazon zu den Plänen aber nicht Stellung nehmen.


eye home zur Startseite
kofirila 08. Jan 2008

Aber Büchereien z.B. dürfen doch auch CD´s verleihen; bei uns gibt´s ne riesen Etage mit...

Steve74 20. Feb 2006

Tja und so macher Schwachkopf hat noch nicht gemerkt, dass man sich aus ITunes herraus...

200602161454 16. Feb 2006

Ich habe einen iPod, allerdings verwende ich nicht iTunes und auch nicht den iTMS, und...

howdy 16. Feb 2006

rofl extrem




Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, München
  2. Remira GmbH, Bochum
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Blue Byte

    Anno 1800 mit Straßenschlachten und dicker Luft

  2. aCar

    Elektrolaster für Afrika entsteht in München

  3. Logitech Powerplay im Test

    Die niemals leere Funk-Maus

  4. Elektroroller

    Einstieg in die Elektromobilität ab 2.000 Euro

  5. Virtuelle Maschinen

    Parallels Desktop 13 holt Touch Bar in Windows

  6. Assassin's Creed Origins Angespielt

    Ermittlungen in der stinkenden Stadt

  7. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  8. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Let's Player und andere Streamer

  9. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  10. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Re: Kurz zum Verständnis:

    0xDEADC0DE | 10:14

  2. Re: "Aufstoppen"

    Trollversteher | 10:14

  3. Re: MS kümmert den Traffic echt nicht mehr :-(

    ve2000 | 10:13

  4. Re: Lithium Ionen und doch keine Graphen

    Crol | 10:13

  5. Re: Die Matratze machts!

    Magroll | 10:13


  1. 10:00

  2. 09:33

  3. 09:00

  4. 07:45

  5. 07:30

  6. 07:15

  7. 18:04

  8. 17:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel