Abo
  • Services:

Host Europe: ADSL2+ mit 20 MBit/s für 30,- Euro

Auch Host Europe setzt auf das ADSL2+-Netz von Telefónica

Auch der Kölner Internet Provider Host Europe will nun ins Access-Geschäft einsteigen und setzt dabei auf ADSL2+. Zum 1. März 2006 will Host Europe mit der Vermarktung von ADSL2+-Anschlüssen mit bis zu 20 MBit/s in über 25 Großstädten starten. Partner ist dabei die spanische Telefónica.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Host Europe kann sich Telefónica über einen weiteren Partner für sein ADSL-Netz freuen, bereits jetzt zählen AOL, Hansenet, die Konzerntochter O2 und wahrscheinlich 1&1 zu den Vermarktungspartnern.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. BIONORICA SE, Neumarkt / Oberpfalz

Das DSL-Paket "HE DSL2+ Pack" von Host Europe wird neben dem ADSL2+-Anschluss auch eine Flatrate mit fester IP-Adresse, ein Modem von AVM sowie VoIP- und ein Webhosting-Paket umfassen. Die Bandbreite gibt Host Europe mit bis zu 20 MBit/s im Downstream und maximal 1 MBit/s im Upstream an.

Schnellentschlossene erhalten das HE DSL2+ Pack bis zum 30. April 2006 für 29,99 Euro im Monat inklusive kostenloser Flatrate. Hinzu kommt eine Einrichtungsgebühr von 49,- Euro. Wer sich danach für ADSL2+ bei Host Europe entscheidet, zahlt für die Flatrate zusätzlich 6,99 Euro im Monat und 99,- statt 49,- Euro Einrichtungsgebühr.

Das ADSL2+-Angebot von Host Europe auf Basis des Telefónica-Netzes soll zum Produktstart am 1. März für die Städte Hamburg, Bremen, Düsseldorf, Karlsruhe, Dortmund, Bielefeld, Duisburg, Essen, Würzburg, Mainz, Stuttgart, Nürnberg, Wiesbaden, Hannover und München angeboten werden, bis zum Jahresende sollen dann 200 Städte bzw. 40 Prozent der deutschen Haushalte erschlossen sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. (-78%) 8,99€

David B. 27. Sep 2007

Ich wohne in Spanien und Telefónica ist das typische monopolistische Abzocke-Unternehmen...

pd2 16. Feb 2006

Is ja doll, dass Pferde jetzt auch tippen können! Glückwunsch, Du "Hannoveraner"! (Wer zu...

Michael Marks 16. Feb 2006

Anscheinend wird der deutsch-britische Provider getacom in kürze auch eigene...

fffff 16. Feb 2006

das wäre deutlich günstiger wie hansenet

sm 16. Feb 2006

Also unsere Telefonica DSL Leitung braucht auch einen ISDN Anschluss, der wird...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /