NEC-Displays für drei gleichzeitig anschließbare Rechner

NEC-MultiSync-90er-Serie mit 19-, 20- und 21-Zoll-Geräten

NEC hat mit der MultiSync-90er-Serie eine Reihe von 19-, 20- und 21-Zoll-Displays vorgestellt, die vornehmlich für professionelle Aufgaben wie DTP, Grafik, Druckvorstufe, CAD/CAM und Multimedia-Applikationen gedacht sind. Diese bieten unter anderem eine automatische Anpassung an die Umgebungshelligkeit und mit der Funktion "ambix" die Möglichkeit, bis zu drei PCs gleichzeitig anzuschließen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dafür bieten die Displays als Eingänge DVI-D, DVI-I und VGA, wobei jede beliebige Variation möglich ist: zweimal digital und einmal analog oder einmal digital und zweimal analog mit direkter Umschaltmöglichkeit auf die verschiedenen Signaleingänge.

Stellenmarkt
  1. Softwarearchitekt:in (m/w/d)
    Governikus GmbH & Co. KG, Bremen
  2. Produktmanager (gn) für digitales Gebäudeschadenmanagement
    Property Expert GmbH, Langenfeld (Rheinland)
Detailsuche

Die Funktion AutoBright ermöglicht eine automatische Anpassung an die Bildschirminhalte: Helle Inhalte werden gedämpft, dunkle aufgehellt, womit eine ermüdungsärmere Darstellung erreicht werden soll.

Die Geräte sind mit einer Signaloptimierung für gedämpfte Signale bei Analog- und Digital-Einspeisung ausgerüstet, womit man erheblich längere Kabel zwischen Rechner und Display nutzen kann. Im Analogbereich dürfen die Kabel bis zu 100 Meter lang sein, im Digitalbereich immerhin 30 Meter. Die Geräte verfügen über eine eingebaute Zeitschaltuhr, die das Display ein- und ausschalten kann.

Zunächst sollen noch im Februar 2006 der NEC MultiSync LCD1990SXi (19-Zoll) sowie der MultiSync LCD2090UXi (20-Zoll), im April 2006 dann noch der 19-Zöller NEC MultiSync LCD1990FX sowie der 21,3-Zöller MultiSync LCD2190UXi erscheinen. Später sollen auch noch Modelle im Breitbildformat angeboten werden.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    09.11.2022, Virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    27.-29.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der LCD1990SXi bietet eine Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln, eine Helligkeit von 270 Candela pro Quadratmeter und ein Kontrastverhältnis von 600:1. Die Betrachtungswinkel liegen bei 178 Grad in beide Hauptrichtungen. Die Geschwindigkeit wird mit 18 Millisekunden angegeben. Zum LCD1990FX liegen noch keine Angaben vor.

Das 20-Zoll-Display MultiSync LCD2090UXi bietet eine Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln, eine Helligkeit von 280 Candela pro Quadratmeter und ein Kontrastverhältnis von 700:1. Die Schaltgeschwindigkeit wird mit 16 Millisekunden angegeben.

Das große 21,3-Zoll-Gerät LCD2190UXi hat eine Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln, eine Helligkeit von 250 Candela pro Quadratmeter und ein Kontrastverhältnis von 500:1. Die Schaltgeschwindigkeit soll bei 20 Millisekunden liegen.

Die Geräte sind um 90 Grad schwenkbar, wobei die Bedienknöpfe L-förmig so angeordnet sind, dass sie am rechten (Längsformat) oder linken (Hochformat) Rand sitzen. Außerdem wird jeweils auf Höhe der Knöpfe im Display ihre Funktion eingeblendet, was in dunklen Umgebungen helfen soll, den richtigen Knopf zu drücken.

Die Gehäuserahmen sind mit 12 bis 15,7 mm (je nach Modell) recht dünn, so dass man nach NECs Vorstellung auch mehrere der Displays nebeneinander betreiben kann. Die Standfüße bieten eine 150 mm lange Höhenverstellbarkeit.

Euro-Preise gab NEC noch nicht an. In den USA kostet der MultiSync LCD1990SXi 850,- US-Dollar, der MultiSync LCD2090UXi 1.300,- US-Dollar und der MultiSync LCD2190UXi rund 1.900,- US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Militärischer Weitblick in Toys (1992)
Ein vergessener, wenngleich prophetischer Film

Der Kinofilm Toys von 1992 ist heute weitgehend vergessen. Zu Unrecht, gab er doch eine erstaunlich gute Prognose darüber ab, wie heutzutage Krieg geführt wird.
Ein IMHO von Mathias Küfner

Militärischer Weitblick in Toys (1992): Ein vergessener, wenngleich prophetischer Film
Artikel
  1. Das System E-Mail: Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger
    Das System E-Mail
    Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger

    E-Mail verhalf dem Internet zum Durchbruch, als es noch Arpanet hieß. Zeit für einen Blick auf die Hintergründe dieses Systems - nebst Tipps für einen eigenen Mailserver.
    Von Florian Bottke

  2. Digitalwährung: Bundesbank sieht digitalen Euro als wichtige Ergänzung
    Digitalwährung
    Bundesbank sieht digitalen Euro als wichtige Ergänzung

    Auch die deutsche Bundesbank unterstützt den digitalen Euro. Der könnte internationale Abhängigkeiten reduzieren

  3. Programmierung: Volvo bringt Rust in die Auto-Software
    Programmierung
    Volvo bringt Rust in die Auto-Software

    Das Rust-Team bei Volvo will die Nutzung der Sprache in der Auto-Software deutlich ausweiten. Bis hin zu sicherheitskritischen Anwendungen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei Saturn & Media Markt • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /