Microsoft startet Beta-Test von Office Live

Final-Version von Office Live für Ende 2006 geplant

Das Ende 2005 vorgestellte "Office Live" wird nun in den USA in einem Beta-Test erprobt und soll vor allem kleineren Unternehmen den Einsatz von Microsofts Office-Paket erleichtern. Es ist geplant, das Produkt Office Live in drei Ausbaustufen Ende 2006 auf den Markt zu bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Office Live bietet internetbasierte Dienste für kleine Unternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitern. Diesen will Microsoft zu einer Online-Präsenz verhelfen und Werkzeuge an die Hand geben, um wichtige interne und externe Prozesse zu automatisieren. Die Dienste sollen unabhängig von Microsoft Office genutzt werden können, aber dennoch eng mit Outlook, Excel, Office Live Meeting und Office Small Business Edition verzahnt sein.

Stellenmarkt
  1. Oracle Datenbankadministrator/-in (m/w/d)
    GKD Recklinghausen, Recklinghausen
  2. Digitalisierungsexperte (Smart Factory) und Lean Manager (m/w/d)
    Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
Detailsuche

Office Live wird in drei verschiedenen Ausbaustufen angeboten, womit die verschiedenen Bedürfnisse der Kunden befriedigt werden sollen. Office Live Basics liefert eine Domain, 30 MByte Webspace, 2 GByte Speicherplatz sowie fünf E-Mail-Adressen, wird per Werbung finanziert und gratis für den Nutzer angeboten.

Dieser kostenlose Dienst wird von zwei Abo-Modellen ergänzt. Office Live Collaboration hat vor allem kleinere Unternehmen im Visier, die bereits Webseiten betreiben. Mit passenden Business-Applikationen soll die Pflege einer Webseite vereinfacht werden und es gibt Funktionen für Projekt Management, Sales- und Customer-Management bis hin zu Ausgaben-Berichten und einer Zahlungsverwaltung. Der Abo-Dienst Office Live Essentials ähnelt der Basics-Ausführung, bringt aber 50 MByte Webspace und eine Unterstützung für den HTML-Editor Frontpage.

Über www.OfficeLive.com wird der Beta-Test abgewickelt. Derzeit können aber nur Personen aus den USA daran teilnehmen. Erst später soll der Beta-Test auf andere Regionen ausgeweitet werden. Microsoft plant, die Final-Version von Office Live Ende 2006 fertig zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /