Abo
  • Services:
Anzeige

Java SE 6 - Erste Beta veröffentlicht

Mit Mustang zur Sprache des Web 2.0

Suns Programmiersprache Java steckt in verschiedenen Editionen heute in einer Vielzahl von Geräten - vom Handy über den PC bis hin zum Server. Unter dem Codenamen Mustang veröffentlichte Sun jetzt eine erste Beta-Version der kommenden Java-Generation in Form der "Java Platform Standard Edition 6".

Mustang soll zahlreiche Veränderungen aufweisen, die im Rahmen eines offenen Entwicklungsprozesses entstanden sind. Neben Suns Mitarbeiter haben einige Hundert weitere Entwickler an der neuen Java-Version mitgewirkt, von der schon seit geraumer Zeit wöchentlich Vorabversionen zur Verfügung stehen. Die nun veröffentlichte Beta ist demnach bereits umfangreich getestet worden und soll nun von einer größeren Zahl Entwicklern ausprobiert werden.

Anzeige

Die Entwicklung der Java Platform Standard Edition 6 hat sich dabei auf einige wesentliche Punkte konzentriert: Web 2.0, Diagnose, Überwachung und Management sowie Erweiterungen für den Desktop-Einsatz. So gilt für Java 6 wieder einmal die Zielrichtung "Das Web ist die Plattform".

Java SE 6 bringt unter anderem ein Framework für Script-Sprachen wie PHP und JavaScript mit, was den Zugriff von diesen Script-Sprachen auf Java vereinfachen soll. Zudem kommt Java SE 6 mit einem vollständigen Web-Services-Client-Stack daher, der auch neue Techniken wie JAX-WS 2.0 und JAXB 2.0 unterstützt.

Verbessert wurden zudem die Möglichkeiten für Diagnose, Überwachung und Management. Dazu zählt eine erweiterte Unterstützung von Suns dynamischem Tracing-Framework DTrace, das auch Bestandteil von Solaris 10 ist.

Sichtbare Änderungen sollen sich in Bezug auf Java-Applikationen für den Desktop finden, denn mit Java SE 6 sollen Desktop-Applikationen nativen Desktop-Applikationen sehr viel näher kommen. Dies gilt insbesondere für die Textdarstellung, Drag-and-Drop-Funktionen sowie die Anzeige von Tabellen und deren Veränderung. Zudem soll die neue Java-Version auch Microsofts kommendes Desktop-Betriebssystem Windows Vista unterstützen.

Dabei bleibt Java SE 6 kompatibel zu bestehenden Java-Applikationen, verspricht Sun, ist aber auf die Mithilfe von Entwicklern angewiesen, die ihre Applikationen mit der Beta-Version nach Möglichkeit testen sollen. Sun verlost zur Motivation eine Sun Ultra 20 Workstation.


eye home zur Startseite
Randalf 02. Mär 2006

Ich halte Java immer noch für unperformant, vor allem wegen dem hohen Speicherverbrauch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  2. andagon GmbH, Köln
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169€
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand
  3. 239,53€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    HubertHans | 01:27

  2. Re: Guter Trend auf Golem

    FreiGeistler | 01:09

  3. Re: Leider verpennt

    quineloe | 01:06

  4. Re: "Es sei nicht einzusehen, dass Netflix an die...

    Der Held vom... | 01:00

  5. Re: Gefunden...

    FreiGeistler | 00:20


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel