Abo
  • Services:

Java SE 6 - Erste Beta veröffentlicht

Mit Mustang zur Sprache des Web 2.0

Suns Programmiersprache Java steckt in verschiedenen Editionen heute in einer Vielzahl von Geräten - vom Handy über den PC bis hin zum Server. Unter dem Codenamen Mustang veröffentlichte Sun jetzt eine erste Beta-Version der kommenden Java-Generation in Form der "Java Platform Standard Edition 6".

Artikel veröffentlicht am ,

Mustang soll zahlreiche Veränderungen aufweisen, die im Rahmen eines offenen Entwicklungsprozesses entstanden sind. Neben Suns Mitarbeiter haben einige Hundert weitere Entwickler an der neuen Java-Version mitgewirkt, von der schon seit geraumer Zeit wöchentlich Vorabversionen zur Verfügung stehen. Die nun veröffentlichte Beta ist demnach bereits umfangreich getestet worden und soll nun von einer größeren Zahl Entwicklern ausprobiert werden.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg

Die Entwicklung der Java Platform Standard Edition 6 hat sich dabei auf einige wesentliche Punkte konzentriert: Web 2.0, Diagnose, Überwachung und Management sowie Erweiterungen für den Desktop-Einsatz. So gilt für Java 6 wieder einmal die Zielrichtung "Das Web ist die Plattform".

Java SE 6 bringt unter anderem ein Framework für Script-Sprachen wie PHP und JavaScript mit, was den Zugriff von diesen Script-Sprachen auf Java vereinfachen soll. Zudem kommt Java SE 6 mit einem vollständigen Web-Services-Client-Stack daher, der auch neue Techniken wie JAX-WS 2.0 und JAXB 2.0 unterstützt.

Verbessert wurden zudem die Möglichkeiten für Diagnose, Überwachung und Management. Dazu zählt eine erweiterte Unterstützung von Suns dynamischem Tracing-Framework DTrace, das auch Bestandteil von Solaris 10 ist.

Sichtbare Änderungen sollen sich in Bezug auf Java-Applikationen für den Desktop finden, denn mit Java SE 6 sollen Desktop-Applikationen nativen Desktop-Applikationen sehr viel näher kommen. Dies gilt insbesondere für die Textdarstellung, Drag-and-Drop-Funktionen sowie die Anzeige von Tabellen und deren Veränderung. Zudem soll die neue Java-Version auch Microsofts kommendes Desktop-Betriebssystem Windows Vista unterstützen.

Dabei bleibt Java SE 6 kompatibel zu bestehenden Java-Applikationen, verspricht Sun, ist aber auf die Mithilfe von Entwicklern angewiesen, die ihre Applikationen mit der Beta-Version nach Möglichkeit testen sollen. Sun verlost zur Motivation eine Sun Ultra 20 Workstation.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

Randalf 02. Mär 2006

Ich halte Java immer noch für unperformant, vor allem wegen dem hohen Speicherverbrauch...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

    •  /