Abo
  • Services:

Battlefield-2-Patch soll alte Fehler des Spiels beseitigen

Zahlreiche Änderungen an der Spielbalance

Der Online-Shooter Battlefield 2 ist schon seit der Veröffentlichung von zahlreichen Fehlern betroffen. Mit dem jetzt endlich erschienenen Update 1.2 hofft der Entwickler Dice, auch einige der schweren Fehler beseitigt zu haben, die Spieler bereits von Anfang an plagten.

Artikel veröffentlicht am ,

Um die Überlegenheit der Lufteinheiten in dem Online-Shooter Battlefield 2 zu reduzieren, hat Dice die Lufteinheiten neu ausbalanciert. Hubschrauber können jetzt unter anderem nur noch 8 statt 14 Raketen tragen und weniger Schaden einstecken als zuvor. Zudem wurden die Luftabwehrraketen verbessert. Änderungen wurden auch an den Waffen für Scharfschützen und Support-Einheiten durchgeführt, die jetzt genauer sein sollen.

Stellenmarkt
  1. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau

Um das so genannte "Bunny-Hopping", also das ständige Hüpfen, um Schüssen auszuweichen, zu unterbinden, können Spieler während eines Sprungs die Waffen nicht mehr bedienen. Dafür können diese jetzt beim Sprinten nachgeladen werden.

Hoffnungen hat man bei EA und Dice zudem, dass einer der ältesten Fehler im Spiel beseitigt wurde: Der "Red/Blue nametag bug", bei dem Spieler des eigenen Teams vom Spiel mit der Feindfarbe im Namen gekennzeichnet werden, sorgte dafür, dass auch die eigenen Teammitglieder das Feuer auf den Spieler eröffneten. Der Fehler wurde jedoch laut Changelog nicht gefixt, sondern von den Entwicklern nur angegangen und könnte durchaus wieder auftauchen. Dafür soll der Serverbrowser zum Finden von Servern jetzt ordnungsgemäß funktionieren.

Da sich bereits der Patch 1.2 verspätet hat, verspäten sich auch die beiden Booster Packs, die auf die jetzt veröffentlichte Aktualisierung angewiesen sind. Das Update gibt es in zwei Versionen: Die Vollversion für frisch installierte Battlefield-Versionen wiegt etwa 357 MByte, das Update ist hingegen etwa 82 MByte groß und setzt Battlefield 2 in der Version 1.12 voraus. Beide Versionen können bei Electronic Arts heruntergeladen werden. Bittorrent-Downloads bietet unter anderem 3DGamers an (Vollversion, inkrementelle Version).

Für die Installation empfiehlt sich, möglichst viel Speicher auf dem Rechner frei zu machen, das Changelog erwähnt keine Verbesserungen an dem Setup-Prozess, so dass man auf der Windows-Partition, der Spielepartition und der Partition, bei der temporäre Dateien liegen, möglichst viel Platz haben sollte. Die Installationsroutine von Battlefield: Special Forces benötigte hier zusammengenommen etwas mehr als 6 GByte verteilt auf drei Partitionen. Bisher sind die Reaktionen zum Patch in der Community vergleichsweise positiv ausgefallen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  2. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  3. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  4. 229,99€

DocSnyder 26. Mär 2006

Also BF2 hat sich bei mir nicht darüber beschwert, daß ich dämonisches installiert habe...

Kalaberrity 16. Feb 2006

Hi, habe den Patch noch nicht gezogen (da kein DSL - muss auf die nächste...

The Tank 16. Feb 2006

Stimmt, der rest (wie ich) spielen gar nimma und warten auf Mods wie FH2.

The Tank 16. Feb 2006

Was micht nervt ist das du keinen Lock-On bekommen hast obwhol du den feind gesehen...

taranus 16. Feb 2006

Habe es endlich, verdammt noch mal. :-) Das sowas immer so lange dauert! :-))


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019)

Sony hat das Xperia L3 auf dem MWC 2019 in Barcelona vorgestellt. Das Einsteiger-Smartphone mit Dual-Kamera steckt in einem schmalen 2:1-Gehäuse. Es hat den Fingerabdrucksensor wieder auf der rechten Seite. Das Smartphone erscheint Anfang März 2019 zum Preis von 200 Euro.

Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


      •  /