Abo
  • Services:

Sun will Portierung von Linux und BSD auf UltraSPARC T1

UltraSPARC Architektur 2005 und HyperVisor-API veröffentlicht

Sun will die Portierung von Linux und BSD auf seinen neuen Prozessor UltraSPARC T1 alias Niagara fördern. Dazu hat Sun die Spezifikation für die UltraSPARC Architektur 2005 sowie sein HyperVisor-API veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Dokumentation des neuen Prozessors steht unter opensparc.net zum Download bereit. Mit Hilfe der technischen Informationen sollen nicht nur Linux- und BSD-Entwickler in der Lage sein, ihre Betriebssysteme auf Suns stromsparenden Achtkern-Prozessor zu portieren.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren

Der UltraSPARC T1 bringt von Hause aus Hypervisor-Technik mit, um jedem Gast-Betriebssystem eine virtuelle Maschine zur Verfügung zu stellen. Sun bezeichnet dies als "Sun4v-Architektur" und legt das entsprechende API nun offen. Mit der UltraSPARC Architektur 2005 macht Sun zudem die komplette Spezifikation des mit dem UltraSPARC T1 eingeführten Befehlssatzes zugänglich.

Dadurch erhofft sich der Hersteller, die Open-Source-Community rund um Chip-Multi-Threading-Architekturen zu fördern sowie Unternehmen zu unterstützen, die eine Portierung von Betriebssystemen und weiteren Anwendungen auf UltraSPARC-T1-basierte Umgebungen evaluieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

ch 20. Feb 2006

Ich finds einfach nur gut, dank linux, kann man neue Architekturen einführen, Kernel...

afarber 15. Feb 2006

Noe alles nur Schein: http://marc.theaimsgroup.com/?l=openbsd-misc&m=113398028623246&w=2


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /