Abo
  • Services:

10fach-Zoom-Kamera mit Knick-Objektiv für schmales Gehäuse

Panasonic stellt Lumix DMC-TZ1 mit 5 Megapixeln vor

Mit der Lumix DMC-TZ1 hat Panasonic eine sehr flache Digitalkamera mit 10fach-Zoom-Objektiv angekündigt, die über eine Auflösung von 5 Megapixeln verfügt. Möglich macht die 40,2 mm dicke Konstruktion ein Zoom-Objektiv, dessen Lichtgang teilweise durch ein Winkelprisma in der Kamera umgelenkt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Einige Linsen sind wie bei herkömmlichen Kameras in einem Objektiv-Tubus angeordnet, danach folgt im Inneren die Umlenk-Optik und wieder einige Linsen, bis das Licht schließlich auf den seitlich angebrachten CCD-Sensor trifft. Das Objektiv besteht aus ingesamt zwölf Linsen in zehn Gruppen inklusive dreier asphärischer Linsen.

Inhalt:
  1. 10fach-Zoom-Kamera mit Knick-Objektiv für schmales Gehäuse
  2. 10fach-Zoom-Kamera mit Knick-Objektiv für schmales Gehäuse

Panasonic DMC-TZ1
Panasonic DMC-TZ1
Die Kamera ist zudem mit einem optischen Bildstabilisator ausgerüstet, der bis zu drei Zeitenstufen längere und unverwackelte Freihand-Aufnahmen erlauben soll, was gerade bei langen Brennweiten sinnvoll erscheint. Die Brennweite der Kamera reicht bezogen auf das Kleinbildformat von 35 bis 350 mm bei Anfangsblendenöffnungen von F2,8 bis F4,2.

Die TZ1 ist die erste Lumix, bei der die Bildprozessor-Generation Venus Engine III von Panasonic zum Einsatz kommt, die Farb- und Helligkeitsrauschen getrennt erkennen und vor allem Ersteres gezielt unterdrücken soll. Der Empfindlichkeitsbereich der Kamera wurde bei Vollauflösung so auf ISO 800 erweitert, ohne dass das Farbrauschen des Sensors die Aufnahmen unbrauchbar machen soll.

Rückseitig ist ein 2,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 207.000 Pixeln angebracht, das eine automatische Helligkeitsanpassung bietet, die auf die Umgebungsbeleuchtung reagiert. Außerdem kann die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung manuell hochgeregelt werden, wenn die Sonneneinstrahlung ein Ablesen erschwert.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die Zeit vom Einschalten bis zur Aufnahme der TZ1 beträgt nach Herstellerangaben 0,95 Sekunden, die Auslöseverzögerung 0,006 Sekunden. Zum Fokussieren wird ein Linearmotor genutzt, der die Geschwindigkeit beim Scharfstellen erhöhen soll. Serienaufnahmen sind mit bis zu 3 Bildern pro Sekunde in höchster Auflösung möglich. Die Kamera bietet Verschlussgeschwindigkeiten von 1/2.000 bis 8 Sekunden.

10fach-Zoom-Kamera mit Knick-Objektiv für schmales Gehäuse 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

Fool 16. Feb 2006

Der Zoom ist genial gelöst! Wenn sie noch mit der Real Photo-Technologie daherkäme die...

OlliS 15. Feb 2006

Das einzige was mir fehlen würde, wäre ein vernünftiger Weitwinkel. 35 mm ist nicht...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /