Abo
  • Services:

Nexuiz 1.5 - Erweiterter Open-Source-Shooter

Privates Entwicklerteam sucht noch nach Helfern für weiteres Projekt

Der als Open Source veröffentlichte Netzwerk-Shooter "Nexuiz" bietet in der nun erschienenen Version 1.5 nicht nur neue Spiel-Modi und neue Maps, sondern bringt auch andere Veränderungen. Das komplette Spiel ist für Windows, Linux und MacOS X kostenlos inklusive Quellcode im Rahmen der GPL erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Nexuiz
Nexuiz
Nexuiz 1.5 bietet neue Spiel-Modi (u.a. Last Man Standing), verbesserte Computergegner (Bots), überarbeitete Texturen und neue Sound-Effekte. Dank überarbeiteter Netzwerkunterstützung sollen seltener Probleme auftreten und die Spiel-Engine-Verbesserungen beinhalten u.a. Abstimmungen, einen Beobachtermodus, Team-Menüs und Team-Highscores. Dazu kommen noch neue bzw. überarbeitete Maps sowie neue 3D-Modelle. Für schnelle Gefechte mit Bots wurde noch ein "Instant Action"-Knopf in das überarbeitete Menü integriert, was vor allem Einsteigern einen leichteren Zugang verschaffen soll. Das Zielen soll in Nexuiz 1.5 ebenfalls verbessert worden sein.

Stellenmarkt
  1. Cluno GmbH, München
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Zymotic (in Entwicklung)
Zymotic (in Entwicklung)
Für Netzwerk-Gefechte zwischen Spielern ist anzumerken, dass Nexuiz 1.5 dank der vielen Änderungen auch einen Server mit der Version 1.5 erfordert - und umgekehrt. Ältere Clients sollten deshalb bald durch die neuere Version ersetzt werden. Auch Nexuiz 1.5 basiert noch auf LordHavocs Engine DarkPlaces, einer stark modifizierten Quake-Engine.

Nexuiz findet sich zum kostenlosen Download unter www.nexuiz.com bzw. den dort verlinkten Mirrors. Derweil sucht das hinter dem ambitionierten Projekt stehende private Entwicklerteam Alientrap noch nach Grafikern und Level-Designern, die sich am nächsten Shooter-Projekt ("Zymotic") beteiligen wollen. Die Arbeit des Teams kann per PayPal mit Spenden honoriert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 58,99€
  2. 99,90€
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  4. ab 225€

epsillon 15. Feb 2006

Wenn man's genau nimmt hat das Symbol der Organisation einen weißen Hintergrund. Das...

fischkuchen 14. Feb 2006

Also ich muss wirklich sagen, im Vergleich zur Vorversion gefällt mir Nexuiz 1.5 deutlich...

NaliWarrior 14. Feb 2006

Eine gewisse Ähnlichkeit besteht. Die Weltraum-Karte erinnert IMHO allerdings eher an Q3A.

fuzzy 14. Feb 2006

Das tut es definitiv :D Überblendeffekte ohne SM 2 un so. Sehr cool :)


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /