PalmOS - Erstmals Details zur Linux-Integration

AccessLinux Platform soll Ende 2006 fertig werden

Die Access-Tochtergesellschaft PalmSource gab erstmals Details dazu bekannt, wie das PDA- und Smartphone-Betriebssystem PalmOS mit Linux verknüpft wird. Ende 2004 wurde China Mobilesoft von PalmSource übernommen und seitdem ist bekannt, dass PalmOS und Linux miteinander verbunden werden sollen. Nähere Angaben dazu lagen bislang jedoch nicht vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Das PalmOS-Linux-System wird als AccessLinux Platform vermarktet und mit ALP abgekürzt. Das Linux-basierte Betriebssystem soll in künftigen Smartphones und anderen mobilen Endgeräten eingesetzt werden, wobei neben GSM-Technik auch UMTS unterstützt wird. Bis Ende 2006 will Access ein ALP-SDK fertig haben, das dann an Lizenznehmer verteilt wird.

Stellenmarkt
  1. Cloud DevOps Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld, deutschlandweit
  2. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Proact Deutschland GmbH, Nürnberg, Mainz (Home-Office möglich)
Detailsuche

Die AccessLinux Platform setzt auf den Linux-Kernel ab Version 2.6.12, umfasst eine angepasste Version des GIMP ToolKit (GTK+) für die Bereitstellung der Bedienoberfläche sowie mit SQLite eine Datenbank-Engine und mit GStreamer ein Multimedia-Framework. Zudem will Access bei Bedarf weitere Open-Source-Komponenten erweitert in ALP integrieren. So sollen noch die BlueZ-Libraries für die Unterstützung von Bluetooth 2.0 eingebaut werden.

Zusätzlich dazu wird ALP eine Reihe von aus PalmOS bekannten Applikationen umfassen. Dazu gehören etwa die vertrauten PIM-Applikationen zur Termin-, Adress- und Aufgabenplanung sowie Multimedia- und Messaging-Programme sowie natürlich der von Access stammende Webbrowser NetFront. Auch das Synchronisationsprotokoll HotSync wird Bestandteil von ALP sein und auch der Palm Desktop wird durch die Linux-Integration keinesfalls aufs Altenteil geschickt. Zudem halten die Telefon- und Middleware-Funktionen aus dem bisherigen PalmOS Einzug in ALP.

Im vergangenen Jahr wurde PalmSource von Access übernommen und seitdem hörte man nur wenig Neues über das Betriebssystem PalmOS. Auf dem 3GSM World Congress in Barcelona hat Access nun skizziert, wie ein Linux-basiertes PalmOS aussehen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  3. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /