Abo
  • IT-Karriere:

Mobile Offline-Variante der Wikipedia massiv erweitert

Neue Wikipedia-Version für PDAs und Smartphones mit mehr Inhalt

Der E-Book-Anbieter Beam-Bibliothek und die Palm-User-Group Neuss/Düsseldorf haben eine aktualisierte Version der Offline-Variante der Wikipedia für PDAs und Smartphones erstellt, in der nun mehr Artikel und Stichworte enthalten sind. Im Vergleich zur Vorversion hat sich der Speicherbedarf mehr als verdoppelt, weshalb nun eine Speicherkarte mit mindestens 1 GByte erforderlich ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Die mobile Wikipedia-Version 1.7 umfasst den Datenbestand der Online-Enzyklopädie vom 6. Februar 2006. Die entpackten Daten der Enzyklopädie belegen auf einer Speicherkarte satte 870 MByte, womit sich der Speicherplatzbedarf im Vergleich zur Vorversion mehr als verdoppelt hat. Die Version 1.6 der mobilen Wikipedia begnügte sich noch mit einem Datenumfang von 330 MByte. Die Anbieter der mobilen Wikipedia wollen die Dateigröße mit einer höheren Komprimierung weiter verringern. Da dieser Vorgang aber mehrere Tage Zeit in Anspruch nimmt, dürfte es noch dauern, bis alle Daten in der höchstmöglichen Kompressionsstufe vorliegen.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. PKS Software GmbH, München

Über die mobile Ausführung kann man unterwegs auch ohne Internetanbindung in der freien Enzyklopädie forschen. Durch den Einsatz von Mobipocket lässt sich zudem aus jedem anderen Mobipocket-eBook heraus bequem auf das Lexikon zugreifen. Die mobile Version der Wikipedia steht im Mobipocket-Format bereit, so dass sich die Enzyklopädie auf Geräten mit PalmOS, WindowsCE, Epoc sowie Symbian Series 60 einsetzen lässt. Zur Nutzung muss jeweils der kostenlose Mobipocket-Reader auf den betreffenden Geräten installiert sein.

Die mobile Wikipedia steht im Mobipocket-Format in der Version 1.7 kostenlos zum Download bereit. Die Download-Seite listet außerdem alternative Download-Möglichkeiten, wo man die Wikipedia 1.7 beziehen kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. 4,19€
  3. 4,31€

Hots@pocket_PC 22. Mär 2006

Benutze wiki in der Schule weiß jetzt oft mehr wie die Lehrer ;)

Sarah Kroll 22. Feb 2006

Du brauchst noch die 15 Datei. Da ist der gesamtindex dann klappt das auch.

keinbock 14. Feb 2006

Die defekten Teile sind mittlerweile gefixt...

Felix42 14. Feb 2006

Hier gibt es uebrigens eine Diskussion ueber die Nachteile der TomeRaider Version: http...

rOOOOOOOOx 14. Feb 2006

Seit wann kann MobiPocket denn komprimieren? Daß TomeRaider das kann, ist bekannt, aber...


Folgen Sie uns
       


Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren

Der ES8 ist ein SUV des chinesischen Herstellers Nio. Wir sind damit über die Alpen gefahren.

Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren Video aufrufen
IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

      •  /